Meine neue Yogamatte und 4 Gründe warum ich regelmäßig Yoga mache

Hallo liebe Freunde, meiner Meinung nach ist Entspannung eine der wichtigsten Dinge im Leben, vor allem im stressigen Alltag den wir alle heutzutage eigentlich haben. Mit einem Vollzeitjob, einem Mann und zwei Kindern kann im Leben schon oftmals alles drunter und drüber gehen, weshalb jeder eine gewisse Methode der Entspannung des Ausgleichs in seinen Alltag integrieren sollte. Aus diesem Grund habe ich mich vor kurzem eine neue Yogamatte zugelegt, mit welcher ich genau diese Punkte angehen möchte.

 

Warum ich mir eine gute Yogamatte für meine regelmäßigen Yogaübungen zugelegt habe

yogamatte neuIm Alltag geht alles sehr schnell, man ist eigentlich permanent am nachdenken und der Kopf findet nie Ruhe. Wenn ich mich jedoch hinsetze, ein paar Yogaübungen mache bin ich in der Lage endlich mal meinen Kopf auszuschalten und mir meine Gedanken bewusst zu werden. Auf diese Art und Weise reduziere ich enorm Stress, vor allem in den gewissen Hochphasen des Lebens. Hierbei helfen mir schon 2-3 Stunden Yoga in der Woche enorm aus. Dies merke ich vor allem immer, wenn ich meine Yogamatte mal mehrere Wochen in der Ecke lasse. Wenn ich diese nämlich nicht anrühre, nicht meine Yoga Übungen mache dann staut sich bei mir immer enorm viel Stress an.

 

Yoga sorgt für mehr Geduld

Desweiteren habe ich wirklich das Gefühl das die regelmäßigen Übungen auf der Yogamatte mir wirklich helfen meine Geduld zu verbessern und meine sonst so ungeduldigen Tendenzen etwas auszugleichen. Da man sich beim Yoga nämlich auf den Atem konzentriert und versucht so gut wie möglich im hier und jetzt zu sein, statt sich auf die Probleme und Sorgen des Alltags zu stürzen.

 

Mehr Kreativität durch Yoga

Das mag vielleicht für einige von euch erst mal komisch klingt, doch ich habe auch das Gefühl, dass ich nach den entsprechenden Übungen auf meiner Yogamatte nicht nur sehr entspannt bin, sondern auch viel besser und kreativer nachdenken kann. Manchmal füllt sich der Kopf nämlich einfach mit Sorgen, Ängsten Stress und blockiert einen somit auch dabei Lösungen zu finden. Hier kann ich wirklich bestätigen, dass Yoga dagegen wirklich hilft. Denn mit der entsprechenden Entspannung und der Ruhe kommen auch die Lösungen für eventuelle Probleme.

 

Yoga als sportlicher Ausgleich zum Büroalltag

Weiterhin ist es vielen von euch sicherlich bekannt, dass man in dem Arbeitsalltag und den entsprechenden Jobs im Büro das Gefühl hat einzurosten. Man wird weniger gelenkig, die Haltung verschlechtert sich und die Muskulatur versteift sich. Auch in diesem Fall bietet eine Stunde auf der Yogamatte eine optimale Lösung. für mich ist sogar dementsprechend auch in gewisser sportlicher Ausgleich zur fehlenden Bewegung im Alltag. Und somit kann ich Ihnen wirklich bestätigen, dass Yoga in verschiedensten wirklich hilfreichen Aspekten eine tolle Lösung darstellt, und dass ich es wirklich nicht bereue mir eine Yogamatte zugelegt zu haben.

Zugegebenermaßen, ist diese auch schon manchmal in der Ecke gelandet und wurde mehrere Wochen nicht angerührt, aber immer wenn mir der Stress mal wieder zu viel wurde und ich einen gewissen Ausgleich brauche hab ich das gute Stück wieder benutzt. Und ich denke es ist relativ gewiss dass der Alltag nicht weniger stressig wird und die Arbeit im Büro nicht unbedingt mehr Bewegung in den Alltag bringt. Dementsprechend rate ich jedem sich mit der Yogamatte ein bisschen Aktivität und Ausgleich ins Haus zu holen. Das ist nämlich gut für den Körper, für die Seele und somit auch für die Familie.

In diesem Sinne, liebe Grüße, eure Christa.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.