Was sind die Vorteile eines Balanceboards?

Balanceboards werden in Rehabilitationsprogrammen für das Sprunggelenk verwendet.

Balanceboards werden von Sportlern, älteren Menschen und allgemeinen Fitness-Enthusiasten verwendet, die ihr Gleichgewicht und ihre Koordination verbessern wollen. Es gibt Sie in verschiedenen Ausführungen, aber die häufigste besteht aus einem runden Brett, das an einer gewölbten Seite befestigt ist. Wenn Sie auf dem Brett stehen, bleibt es aufgrund seiner Teilrundung nicht stehen. Das Balancieren im Stehen auf dem Brett bietet eine Reihe von körperlichen Vorteilen.

Propriozeption


Das Ausführen von Übungen auf einem Balanceboard entwickelt die Propriozeption, d. h. die unbewusste Fähigkeit, die Körperposition und die Bewegung der Gelenke zu spüren. Das propriozeptive System umfasst zahlreiche Rezeptornerven, die sich in Muskeln, Bändern, Sehnen und Gelenken befinden und in der Lage sind, Veränderungen der Muskelspannung zu erkennen. Das Gehirn reagiert dann auf diese Veränderungen, indem es Signale an die Muskeln sendet, damit diese sich entsprechend zusammenziehen oder entspannen. Über das propriozeptive System korrigieren Sie ständig Ihre Körperhaltung, ohne sich dessen bewusst zu sein.

Bedeutung


Das propriozeptive System kann mit dem Alter oder nach einer Verletzung geschädigt werden oder an Effektivität verlieren. Zum Beispiel kann ein Knöchel, der zuvor verstaucht war, seine Position nicht mehr so effektiv korrigieren, was zu Gleichgewichtsproblemen und nachfolgenden Verletzungen führen kann. Ein Balanceboard wird von Physiotherapeuten häufig in das Reha-Programm eines Sportlers integriert. Darüber hinaus werden Physiotherapeuten, die mit älteren Menschen arbeiten, Aktivitäten auf dem Balanceboard einsetzen, um die Propriozeption ihrer Klienten zu erhalten oder zu verbessern.

Zusätzliche Vorteile


Die Verwendung eines Balanceboards steigert auch die Kraft und Stabilität der Rumpfmuskulatur, was wiederum die Körperhaltung verbessert, da die Wirbelsäule besser in der richtigen Position gehalten werden kann. Gesunde Sportler nutzen ein Balanceboard in ihrem Training, um ihr Gleichgewichtssystem zu fordern und zu verbessern. Dies führt zu einer verbesserten Koordination im Wettkampf. Ein besonderes Balance Board Kinder werden von Therapeuten verwendet, die mit entwicklungsbehinderten Kindern arbeiten, die mit ihren kognitiven und sensorischen Fähigkeiten kämpfen.

Verwendung eines Balanceboards


Wenn Sie zum ersten Mal ein Balanceboard benutzen, versuchen Sie zunächst, das Gleichgewicht zu halten, während Sie auf dem Board stehen. Stellen Sie Ihre Füße so auf das Brett, dass sie schulterbreit auseinander stehen und die Zehen nach vorne zeigen. Am Anfang werden Sie wahrscheinlich hin und her wackeln, aber mit etwas Übung werden Sie eine Verbesserung der Stabilität feststellen. Wenn Sie bereit sind, sich weiter herauszufordern, versuchen Sie, mit geschlossenen Augen zu balancieren. Sie können auch versuchen, die Bewegung des Bretts zu kontrollieren, indem Sie es von einer Seite zur anderen und von vorne nach hinten kippen, ohne dass die Kanten des Bretts den Boden berühren. Stellen Sie sicher, dass Sie das Brett in einem Bereich ohne Hindernisse verwenden.

Unsere Empfehlung ist ein Wahu Balanceboard, da diese aus hochwertigem Holz und frei von Plastik hergestellt werden.

Die Vorteile natürlicher Stückseife gegenüber Duschgel

Natürliche Stückseife ist langsam wieder auf dem Vormarsch in Duschen und Badezimmern auf der ganzen Welt. Während es sich immer noch um eine Nischenpräferenz für diejenigen handelt, die sich bewusst aussuchen, was sie in ihr Haus bringen und auf ihre Haut auftragen, haben Sie wahrscheinlich schon “teure” Seifenstücke auf dem Markt gesehen.

Wie kann die einfache Seife zu solch einem Status erhoben werden? Nehmen wir uns einen Moment Zeit, um ein paar Fakten zu sammeln. Vielleicht entscheiden Sie sich für eine Stückseife, die Sie wollen und brauchen.

Das Wichtigste zuerst: Wir sprechen hier von qualitativ hochwertiger Stückseife, die von Grund auf mit rohen Zutaten hergestellt wird. Wir beziehen uns nicht auf die kommerziellen “Schönheitsseifen”, die Sie in Lebensmittelgeschäften oder Drogerien finden. Hier ist der Unterschied: Unparfümierte, minimalistische Naturseife für trockene, empfindliche Haut mit Kürbis, Sanddornöl und Calendula-Öl

1. Pflanzenöle und -butter

Hochwertige Stückseifen werden mit hochwertigen Inhaltsstoffen wie Olivenöl, Sheabutter und ätherischen Ölen auf Pflanzenbasis hergestellt.

Flüssigseife und Körperwaschmittel (und viele “Schönheits”- oder “Reinigungs”-Riegel) sind getarnte Reinigungsmittel – der Schaum und die Blasen werden durch Tenside erzeugt – chemische Erdölnebenprodukte. Sie trocknen Ihre Haut aus und stören das natürliche Gleichgewicht der hauteigenen Schutzeigenschaften.

2. Ihre Haut kann den Unterschied erkennen

In kleinen Mengen hergestellte Seife enthält natürlich vorkommendes Glycerin, ein Feuchthaltemittel, das Feuchtigkeit anzieht und speichert. Natürliche Duschseife hat den falschen Ruf, austrocknend zu sein, weil viele kommerzielle “Seifen” entweder ein Waschmittel (keine echte Seife) sind oder das Glycerin entfernt wurde, um Lotion herzustellen.

3. Keine Konservierungsstoffe

Stückseife benötigt keine Konservierungsstoffe, um frisch, sicher und effektiv zu bleiben. Flüssigseife, Hand- und Körperwaschmittel (und alle Körperpflegeprodukte, die Wasser enthalten) müssen mit Konservierungsstoffen konserviert werden. Nicht alle Konservierungsstoffe sind schädlich, aber warum sollte man sie nicht ganz vermeiden, wenn man die Möglichkeit dazu hat? Das ist besser für die Wasserlebewesen im Ozean und für Ihre Familie im Badezimmer.

4. Sie hält lange

Solange sie zwischen den Anwendungen an der Luft trocknen kann, hält ein Stück hochwertiger Naturseife sehr lange. Wir sprechen hier von 4 bis 6 Wochen und länger.

Lassen Sie uns für eine Sekunde innehalten. Ja, für den Preis von ein paar Tassen Milchkaffee können Sie etwas genießen, das gut für Ihre Haut und Ihre Seele ist, jeden einzelnen Tag, über einen Monat lang. Wie viele Dinge in Ihrem Leben können das von sich behaupten?

5. Keine leeren Flaschen

Ablehnen ist umweltfreundlicher als Recyceln – Bea Johnson von Zero Waste Home hat die 5 “R “s populär gemacht – Refuse, Reduce, Reuse, Recycle, Rot.

Keine Produkte mit übermäßiger Verpackung ins Haus zu holen, ist der erste Schritt zu einem bewussten Lebensstil. Es bedeutet auch, dass Sie nicht für teure Verpackungen bezahlen müssen.

Abfallfreie/abfallarme Verpackung bedeutet besser für die Umwelt

6. Sie zahlen nicht für Wasser

Der Hauptbestandteil von Flüssigseife ist Wasser. Ein fester Conditioner und andere Stückseifen hingegeben bestehen zum Großteil aus hautpflegenden Ölen und Buttersorten. Richtig ausgehärtete Seife enthält nur noch sehr wenig Wasser, das heißt, Sie bekommen genau das, wofür Sie bezahlen.

7. Sie unterstützen kleine Unternehmen

Viele handwerklich hergestellte Seifen werden von Unternehmern hergestellt, die kleine Firmen führen. Ihr Kauf macht einen Unterschied. Jemand macht tatsächlich einen Freudentanz, wenn Sie eine Bestellung aufgeben!

10 Produktivitätstipps für die Arbeit von zu Hause aus

Ich habe immer davon geträumt, von zu Hause aus zu arbeiten. Der Gedanke, nicht pendeln zu müssen und bequem von zu Hause aus arbeiten zu können, klang wie Glückseligkeit. Und sind wir mal ehrlich, von zu Hause aus zu arbeiten ist der Traum vieler Menschen.

Der Nachteil ist, dass man leicht in Versuchung gerät, wenn man von zu Hause aus arbeitet, weil es so viele Ablenkungen und Versuchungen gibt. Die Idee, an einem beliebigen Wochentag einen Target-Lauf zu machen, mag wie ein Luxus klingen, aber es kann sich in eine Form der Prokrastination verwandeln, wenn es niemanden gibt, der dir sagt, dass du wieder an die Arbeit gehen sollst.

Je nachdem, ob du selbstständig arbeitest oder einen Remote-Job hast, kann dein Zeitplan völlig flexibel oder so starr wie ein 9-5 Tag sein. Vielleicht bist du mit einem Tag in der Woche gesegnet, an dem du von zu Hause aus arbeiten kannst, oder du musst aufgrund bestimmter Situationen von zu Hause aus arbeiten (ähem, COVID-19).

Was auch immer dein Grund ist, um von zu Hause aus zu arbeiten, du brauchst eine Menge Selbstdisziplin und Willenskraft, damit es funktioniert. Ich arbeite von zu Hause aus, seit ich 2018 meinen 9-5 Job aufgegeben habe, und ich musste einige persönliche Gewohnheiten ändern, um produktiver zu sein. 

Um es kurz zu machen: Ich teile meinen Arbeitstag auf, indem ich meinen Blog betreibe und einen Vertragsjob für ein Unternehmen habe, der komplett remote ist. Ich habe das große Glück, dass ich mir meine Arbeitszeiten selbst einteilen kann, aber ich musste wirklich lernen, Verantwortung zu übernehmen und mich selbst zur Rechenschaft zu ziehen.

Da ich viel darüber gelernt habe, wie ich bei der Sache bleibe und Ablenkungen reduziere, sind hier meine Top 10 Produktivitätstipps für die Arbeit von zu Hause. P.S. Die meisten dieser Tipps gelten auch für dich, wenn du nicht von zu Hause aus arbeitest.

10 Produktivitäts-Tipps für die Arbeit von zu Hause

1. Halte dich an einen Zeitplan

Ich mochte schon immer die Idee, von zu Hause aus zu arbeiten, anstatt in einem Büro von 9 bis 17 Uhr zu sitzen. Diese Zeiten scheinen so willkürlich und es ist albern zu denken, dass wir 8 Stunden am Stück produktiv sein können. Trotzdem habe ich festgestellt, dass es mir leichter fällt, meine Arbeit zu regulieren, wenn ich mich an regelmäßige Arbeitszeiten halte. Natürlich habe ich die Freiheit, während der Arbeit die Wäsche aufzuhängen oder einen Abstecher in den Supermarkt zu machen, aber regelmäßige Arbeitszeiten helfen mir, mehr zu schaffen. Ich empfehle, die Arbeit jeden Tag zu einer ähnlichen Zeit zu beginnen und zu beenden. Du musst nicht pünktlich um 9 Uhr an deinem Computer sitzen, aber du bist trotzdem dafür verantwortlich, dass du deine Arbeit pünktlich erledigst.

2. Nimm dir Zeit für dich vor und nach der Arbeit

Es ist leicht, sich morgens aus dem Bett zu wälzen und direkt an den Schreibtisch zu gehen oder bis zur Schlafenszeit zu arbeiten. Da du das Glück hast, nicht pendeln zu müssen, solltest du das Beste aus der zusätzlichen Zeit machen, die du hast. Mach etwas für dich selbst, wie zum Beispiel spazieren gehen, trainieren, ein warmes Frühstück machen, einen leckeren Himbeerblättertee machen (oder auch einen leckeren Kamillentee für die Schwangerschaft, falls es bei dir bald soweit sein sollte), meditieren, oder ein Buch lesen. Wenn es eine Sache gibt, die du schon immer mal vor oder nach der Arbeit machen wolltest, versuche sie in deinen Zeitplan einzubauen. So kannst du sicherstellen, dass deine Arbeit nicht deinen ganzen Tag in Beschlag nimmt.

3. Mach dich bereit

Da du niemanden hast, der dich für deine Kleidungswahl verurteilt, kann es sein, dass du den ganzen Tag in deinem Schlafanzug arbeitest. Das macht manchmal Spaß, aber nach ein paar Tagen in dreckigen Sweatshirts fühlst du dich vielleicht faul. Oft trage ich Leggings (die sich wie eine Steigerung zur Pyjamahose anfühlen), aber ich finde, dass ich produktiver bin, wenn ich ein richtiges Outfit anziehe und mein Make-up mache. Das hat den Vorteil, dass du bereit bist, wenn du einen unerwarteten Videoanruf bekommst oder eine Besorgung machen musst. 

4. Sieh nicht fern, es sei denn, du erledigst alltägliche Aufgaben.

Es kann verlockend sein, mit Netflix im Hintergrund zu arbeiten, aber ich habe festgestellt, dass mich das mehr als alles andere ablenkt. Es ist wirklich unmöglich, sich sowohl auf die Arbeit als auch auf die Show zu konzentrieren, also versuche, deine Lieblingsserie nur dann einzuschalten, wenn du Aufgaben erledigst, die keine große geistige Anstrengung erfordern. 

5. Schaffe eine produktive Atmosphäre

Obwohl ich nicht empfehle, während der Arbeit fernzusehen, empfehle ich ein paar YouTube-Videos, die helfen, eine beruhigende Arbeitsatmosphäre zu schaffen. Hier sind einige meiner Favoriten:

  • Lofi Hip Hop Radio (sie haben auch eine Spotify Playlist). Sie spielen super chillige Musik ohne ablenkende Lyrics.
  • Coffee Shop Ambiance. Wenn du es vermisst, Leute um dich herum zu haben, wirst du dich hier fühlen, als wärst du tatsächlich in einem Coffee Shop.
  • Ancient Library Room. Die Geräusche des Donners und des Regens in diesem Raum sind sehr beruhigend.  

Nutze den Vorteil, von deinem eigenen Raum aus zu arbeiten und mach es dir zu 100% gemütlich. Zünde eine Kerze an, lege Hintergrundgeräusche auf, mache dir eine Tasse Tee und fange an zu arbeiten.

6. Erledige wichtige Aufgaben in der Einsamkeit

Wenn du von zu Hause aus arbeitest und andere Menschen um dich herum hast, solltest du deine wichtigsten Aufgaben in einem ruhigen Raum alleine erledigen. Ich persönlich genieße es, andere Menschen um mich zu haben, wenn ich alltägliche Aufgaben erledige, aber ich brauche meinen Fokus und meine Ruhe, um die wichtigen Dinge zu erledigen. Manche Leute denken, dass das Arbeiten von zu Hause aus ablenkender ist als ein Büro, aber ich habe früher in einem Großraumbüro gearbeitet, wo ich den ganzen Tag lang die Gespräche, Telefonate und Meetings anderer Leute hören konnte. Das hat mich gelehrt, in einen anderen Raum zu gehen oder Musik zu hören, um die Ablenkungen auszublenden, wenn ich mich konzentrieren muss.

7. Verfolge deine Zeit

Wenn es dir schwerfällt, zu Hause produktiv zu sein (oder generell), versuche deine Zeit mit einem Zeiterfassungstool zu erfassen. Die Verfolgung meiner Zeit hat mir geholfen zu erkennen, wann ich zu viel Zeit mit nutzlosen Aufgaben verbringe. Zu meinen persönlichen Ablenkungen gehören das Tanzen im Wohnzimmer, das Beobachten der Enten vor meinem Fenster und das Aufräumen meines Kleiderschranks. Wenn ich messe, wie lange diese Dinge dauern, erkenne ich, wie viel sie mir von meiner Arbeitszeit wegnehmen. Das Aufzeichnen deiner Zeit kann dir die Augen für deine Prokrastinationsgewohnheiten öffnen. Ein zusätzlicher Bonus ist, dass es dich ermutigen kann, MEHR produktiv zu sein, weil du das Gefühl hast, von der Uhr beobachtet zu werden.

8. Verändere deine Umgebung

Es gibt einige Menschen, die nur von ihrem Schreibtisch aus arbeiten können, aber ich gehöre nicht zu diesen Menschen. Ich muss die Umgebung wechseln, um mich motiviert und inspiriert zu halten. Obwohl ich einen festen Schreibtisch in meiner Wohnung habe, arbeite ich auch von der Couch, dem Küchentisch, dem Boden im Schlafzimmer, an der Kücheninsel stehend und (ganz unverschämt) vom Bett aus. Manchmal muss ich auch von einem Café aus arbeiten, weil ich weniger prokrastiniere, wenn Leute in der Nähe sind. Der Punkt ist, dass Abwechslung die Dinge interessant hält und das Arbeiten von zu Hause aus gibt dir den Luxus, dies zu tun. Selbst mit einem kleinen Raum kannst du verschiedene Aufstellungen ausprobieren, um deine Produktivität zu steigern.


9. Achte auf deine Essensgewohnheiten

Iss dein Mittagessen zu einer normalen Zeit und versuche, deine Mahlzeiten außerhalb deines Arbeitsplatzes einzunehmen. Ich habe auch festgestellt, dass es sehr hilfreich ist, Mahlzeiten im Voraus vorzubereiten. Auch wenn ich mein Mittagessen zu Hause zubereiten kann, möchte ich meistens nicht viel Zeit mit dem Kochen verbringen, wenn ich zu Mittag esse. Etwas im Voraus zuzubereiten, macht das Leben um einiges einfacher. Und vergessen wir nicht die Snacks. Es ist wirklich verlockend, den ganzen Tag zu naschen, wenn man Zugang zur Speisekammer hat, aber versuche dich an einen Snackplan zu halten, wenn das etwas ist, womit du Probleme hast. Ich zum Beispiel mache so gut wie immer um 14:45 Uhr eine Pause für einen Snack.


10. Denke daran, Pausen zu machen

Wenn du keine ausgewiesene Mittagspause hast, ist es leicht, 8 Stunden am Stück am Schreibtisch zu sitzen. Versuche, in 30-50-Minuten-Schritten zu arbeiten und danach eine Pause zu machen. Geh nach draußen an die frische Luft. Mache ein paar schnelle Dehnübungen. Steh auf und mach einen Spaziergang. Schreibe eine SMS oder rufe einen anderen Menschen an, wenn du dich von anderen isoliert fühlst. Du willst nicht, dass dein Leben als Heimarbeiter dich ausbrennt, also mach es zu einer Priorität, regelmäßig Pausen zu machen.

Wie ich Vegetarier wurde und welche Vorteile ich dadurch habe

Vegetarisch, vegan, pflanzenbasiert, alles ähnliche Begriffe mit einigen deutlichen Unterschieden. Es kann verwirrend sein, zu wissen, welcher Ansatz der beste für Sie ist, besonders wenn Sie versuchen, einige gesunde Veränderungen vorzunehmen. Dieser Artikel befasst sich mit den Unterschieden zwischen diesen Ernährungsformen und betrachtet die verfügbaren Forschungsergebnisse zu den Vorteilen einer Umstellung auf eine Ernährung, die sich hauptsächlich auf Pflanzen konzentriert (und auf Fleisch verzichten kann oder auch nicht).

Arten der pflanzlichen Ernährung

Vegetarische Ernährungsformen umfassen in der Regel alle Früchte, Gemüse, Getreide, Hülsenfrüchte, Nüsse und Samen und können auch Eier und Milchprodukte enthalten. Alle diese Ernährungsformen schließen typischerweise jegliches Fleisch aus. Pflanzenbasiert ist ein Sammelbegriff für vegane und vegetarische Ernährungsweisen, die durch die Art oder Häufigkeit des Konsums von tierischen Produkten definiert sind. Es gibt auch Untergruppen innerhalb dieser Ernährungsformen, die sich durch die Art der verzehrten oder vermiedenen tierischen Produkte definieren:

  • Lacto-ovo-vegetarisch: Verzehrt Eier und Milchprodukte
  • Lakto-Vegetarier: Verzehrt Milchprodukte
  • Ovo-Vegetarier: Verzehrt Eier
  • Pescetarier: Verzehrt Fisch
  • Semi-Vegetarier: Gelegentlicher Fleischkonsum (ein- bis zweimal pro Woche) oder gänzlicher Verzicht auf rotes Fleisch
  • Flexitarier: Seltener Fleischkonsum (ein- bis zweimal pro Monat)
  • Veganer: Verzehrt keine tierischen Produkte

Angesichts dieser Bandbreite an pflanzlichen Klassifizierungen kann es schwierig sein, aus den verfügbaren Forschungsergebnissen genau zu bestimmen, welche Arten den größten Nutzen für die Gesundheit haben. Herz-Kreislauf-Erkrankungen (CVD) zum Beispiel entwickeln sich erst nach Jahren, so dass eine gut kontrollierte Kurzzeitstudie das CVD-Risiko nicht adäquat beurteilen kann. Daher müssen wir uns auf die Untersuchung der Zusammenhänge zwischen Ernährungsgewohnheiten und Gesundheitsfaktoren verlassen. Insgesamt kann eine gut geplante und durchgeführte vegetarische Ernährung für eine angemessene Ernährung sorgen, die allgemeine Gesundheit fördern und das Risiko für die wichtigsten chronischen Krankheiten senken.

Die Vorteile veganer Ernährung

Vorteil Nr. 1: Erhöhte Aufnahme gesunder Nahrungsmittel

Der Verzehr einer Vielzahl von Gemüse und ganzen Früchten ist eine der wichtigsten Empfehlungen für eine gesunde Ernährung. Ein abwechslungsreicher Verzehr von Obst, Gemüse, Vollkorngetreide, Hülsenfrüchten und Nüssen auf einem angemessenen Kalorienniveau führt in der Regel zu einer ausreichenden Aufnahme von Ballaststoffen und einer geringen Aufnahme von gesättigten Fetten und gehärteten Pflanzenölen. Infolgedessen haben Vegetarier im Allgemeinen einen niedrigeren Body-Mass-Index (BMI), LDL-Cholesterin, Blutdruck und eine geringere Rate an Schlaganfällen, Typ-2-Diabetes, bestimmten Krebsarten und Tod durch Herzkrankheiten als Nicht-Vegetarier.

Außerdem sind vegetarische Ernährungsmuster reich an gesundheitsfördernden sekundären Pflanzenstoffen und den Vitaminen C und E, die als Antioxidantien vor oxidativem Stress schützen. Zusätzlich bieten diese Ernährungsmuster magnesium- und kaliumreiche Lebensmittel, die die Insulinsensitivität bzw. die Gefäßfunktion verbessern können. Die Ballaststoffe können zusammen mit den sekundären Pflanzenstoffen helfen, das Mikrobiom des Darms zu verbessern und zu erhalten.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die potenziellen Mechanismen für eine verbesserte Gesundheit durch vegetarische Ernährungspläne Gewichtsabnahme/-erhaltung, Blutzuckerkontrolle, verbessertes Lipidprofil, reduzierter Blutdruck, verringerte Entzündungen und verbesserte Darmgesundheit umfassen.

Vorteil Nr. 2: Verminderte Aufnahme von ungesunden Lebensmitteln

Mehrere Ernährungsfaktoren in tierischen Lebensmitteln wurden mit einem erhöhten Risiko für CVD in Verbindung gebracht. In der Vergangenheit wurden gesättigte Fette, die vor allem in Fleisch vorkommen, mit erhöhtem Cholesterinspiegel und anderen ungünstigen Risikoprofilen in Verbindung gebracht. Interessanterweise sind die gesättigten Fette selbst möglicherweise nicht für viele der negativen gesundheitlichen Auswirkungen verantwortlich, mit denen sie in Verbindung gebracht werden, sondern die Verarbeitung von Fleisch ist möglicherweise schuld. Der Verzehr von Konservierungsstoffen in verarbeitetem Fleisch, wie Natrium, Nitrate und Nitrite, kann den Blutdruck erhöhen und die Insulinreaktion beeinträchtigen.

Die meisten Untersuchungen zeigen eine gleitende Skala verbesserter Gesundheitsergebnisse bei erhöhtem Pflanzenkonsum und verringertem Fleischkonsum. Ein kompletter Verzicht auf Fleisch und Milchprodukte ist für eine gute Gesundheit jedoch nicht unbedingt notwendig, da sie Teil eines gesunden Ernährungsmusters sein können. Die Wahl von Vollwertkost gegenüber verarbeiteten Lebensmitteln ist ebenfalls eine wichtige Strategie, um die gesundheitlichen Vorteile eines jeden Ernährungsplans zu maximieren.

Vegetarier werden

Wie bereits erwähnt, kann der Begriff “Vegetarier” für viele Menschen eine Menge bedeuten, da Vegetarier unterschiedliche Ernährungsgewohnheiten aufweisen. Hier sind einige Vorschläge für die Umstellung auf eine pflanzliche Ernährung:

  • Reduzieren Sie den Verzehr von tierischen Lebensmitteln allmählich, da diese Methode leichter umzusetzen und einzuhalten ist als extremere Empfehlungen, wie z. B. der vollständige Verzicht auf alle tierischen Produkte.
  • Beginnen Sie mit ein paar pflanzlichen Mahlzeiten pro Woche und bauen Sie eine nachhaltige Gewohnheit auf.
  • Integrieren Sie ein Thema in Ihre Mahlzeitenplanung. Sie könnten zum Beispiel mit “Fleischlosen Montagen” beginnen und die Idee allmählich auf zwei bis drei Tage pro Woche ausweiten. Oder versuchen Sie es mit “Vegan vor 6”, einem Ansatz, der Fleisch und tierische Produkte nur zum Abendessen zulässt.
  • Betrachten Sie die Nachhaltigkeit in Bezug auf die Langlebigkeit eines Ernährungsplans. Zum Beispiel ist ein halb-vegetarischer Ernährungsplan wahrscheinlich leichter durchzuhalten als ein streng veganer Plan über einen langen Zeitraum.
  • Verstehen Sie, dass gesunde Ernährung ein Lebensstil ist, keine 30-Tage-Herausforderung.

Der falsche Weg, eine vegetarische Diät zu befolgen

Wie bei jedem Diätplan gibt es gesunde und weniger gesunde Versionen des Vegetarismus, und jede Art von Vegetarier zu sein, garantiert nicht die oben beschriebenen gesundheitlichen Vorteile. Soda, Kekse, Pommes frites, Makkaroni und Käse und zuckerhaltige Getreideprodukte sind allesamt vegetarische Lebensmittel. Sicherlich kann eine vegetarische Ernährung viele Kalorien, Zucker, Konservierungsstoffe und ungesunde Fette enthalten. Außerdem können bei einer streng vegetarischen Ernährung bestimmte Nährstoffe fehlen, vor allem Omega-3-Fettsäuren, Kalzium, Vitamin D, Eisen, Zink und Vitamin B12. Der Aufbau einer gesunden vegetarischen Ernährung beinhaltet die Planung und Vorbereitung der Mahlzeiten, damit keine wichtigen Nährstoffe fehlen.

Eine pflanzliche Ernährung kann auch angereicherte Lebensmittel (d. h. Vitamine und Mineralien, die dem Produkt zugesetzt wurden) und möglicherweise Nahrungsergänzungsmittel beinhalten. Insbesondere Vitamin B12 ist nur über tierische Lebensmittel oder Nahrungsergänzungsmittel erhältlich. Eier und Milch enthalten jedoch B12, so dass ein Lakto-Ovo-Vegetarier weniger Nährstofflücken zu füllen hat als ein Veganer.

Zusammenfassung

Der Verzehr von ausreichenden Mengen an Gemüse und Obst ist in der Tat das stärkste Korrelat mit reduzierten Krankheitsrisiken, insbesondere CVD (USDA, 2015). Eine gesunde Ernährung (mit oder ohne Fleischprodukte) sollte mehr Gemüse und weniger verarbeitete Lebensmittel enthalten. Unabhängig davon, welchen Ernährungsansatz Sie verfolgen, machen Sie gesunde Ernährung zu einem Lebensstil, den Sie über Jahre hinweg befolgen können.

10 Tipps zur richtigen Anwendung der Wimpernzange für schöne Wimpern

Heute will ich über Wimpernzangen-Tipps sprechen, die jede Frau kennen sollte. Wimpern können Ihre Augen nicht nur heller, sondern auch schöner aussehen lassen. Wenn Sie Ihre Wimpern kräuseln und sich richtig um sie kümmern, kann dies dazu beitragen, dass die Wimperntusche lange hält, unerwünschtes Verklumpen verhindert wird und das Anbringen von falschen Wimpern einfach ist. Hier sind also einige der besten Wimpernzangen-Tipps, die Ihre Augen gut definiert und üppig aussehen lassen können.

Tipps zur Wimpernzange

Locken Sie Ihre Wimpern, bevor Sie Mascara auftragen:
Die meisten Frauen haben die Angewohnheit, die Wimpern nach dem Auftragen von Mascara zu schwingen. Das sollten Sie jedoch nicht tun. Sie sollten Ihre Wimpern nach dem Auftragen von Mascara nicht schwingen, da Ihre Wimpern dann hart und weniger flexibel werden. Wenn Sie versuchen, sie mit einer Wimpernzange zu biegen, während sie steif sind, kann das zu Bruch oder Ausfallen führen. Es ist also immer besser, die Wimpern vor dem Auftragen von Mascara zu bändigen.

Halten Sie Ihre Wimpern sauber:

Eine wichtige Sache, an die Sie beim Wimpernkräuseln denken sollten, ist, dass Sie Ihre Wimpern sauber halten sollten. Wenn Sie Ihre Wimpern regelmäßig reinigen, haben Sie schmutzfreie und hydratisierte Wimpern, die das Auftragen von Mascara erleichtern. Es ist also immer besser, einen Make-up-Entferner aufzutragen und Ihre Wimpern zu reinigen, bevor Sie die Wimpernzange benutzen. Dies wird Ihnen sicherlich die besten Ergebnisse liefern.

Halten Sie Ihre Wimpernzange immer sauber:

Ihre Wimpernzange nicht sauber zu halten, kann ein weiterer Grund sein, der verhindert, dass Ihre Wimpern gut aussehen. Durch eine schmutzige oder verunreinigte Wimpernzange besteht die Gefahr, dass Bakterien auf Ihre Wimpern und Augen gelangen. Nehmen Sie etwas Seifenlauge und waschen Sie Ihre Wimpernzange darin. Waschen Sie sie gründlich und wischen Sie sie mit einem Tuch trocken.

Erhitzen Sie die Wimpernzange leicht:

Sie sollten Ihre Wimpernzange erwärmen, damit sie die Wimpern richtig wellt und die Locken auch länger halten. Dafür brauchen Sie Lockenwickler aus Metall, damit sich der Lockenwickler leicht erwärmen lässt. Nehmen Sie einen Föhn und erhitzen Sie den Lockenstab ordentlich. Locken Sie die Wimpern sofort mit der Wimpernzange, damit die Wimpern richtig geschwungen werden.

Festhalten:

Wenn Sie eine Wimpernzange verwenden, sollten Sie sie einige Sekunden lang festhalten, damit die Wimpern leicht geschwungen werden. Sie sollten die Wimpernzange erwärmen und für 20-40 Sekunden auf die Wimpern halten. Denken Sie daran, dass je länger Sie die Wimpern halten, desto besser werden sie geschwungen.

Tragen Sie etwas Vaseline auf:

Sie sollten etwas Vaseline auf Ihre Wimpern auftragen, damit es einen taufrischen Effekt erzeugt. Reinigen Sie die Augenlider oder Wimpern und stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Wimpern frei von abgestorbener Haut und Ablagerungen halten. Nehmen Sie etwas Vaseline und tragen Sie diese auf die Wimpern auf. Verwenden Sie nun eine Wimpernzange in der gleichen Richtung. Mit diesem Trick lassen Sie Ihre Wimpern voluminös und schwer aussehen.

Nicht ziehen:

Während Sie die Wimpernzange verwenden, sollten Sie die Wimpern sanft biegen und nicht ziehen. Das Ziehen mit der Wimpernzange kann die Wimpern brechen und auch zum Ausfallen führen. Das Ziehen mit der Wimpernzange kann Ihre Wimpern niemals kräuseln, stattdessen wird es die Wimpern zu einem großen Teil beschädigen.

Trocknen Sie sie richtig:

Ein weiterer wichtiger Schritt ist es, Ihre Wimpern nach dem Auftragen von Mascara trocknen zu lassen. Tragen Sie die Wimperntusche außerdem in der gleichen Richtung auf, in der Sie Ihre Wimpern geschwungen haben. Lassen Sie die Wimperntusche trocknen! Wow! Sie sind mit den besten Wimpern aller Zeiten gesegnet.

Beginnen Sie den Schwung von der Wurzel aus:

Locken Sie die gesamte Länge der Wimpern, um die Wimpern zu heben, von der Wurzel bis zur Spitze.

Mit einer Mascara nacharbeiten:

Wenn Sie sich die Mühe machen, die Wimpern mit einer Wimpernzange zu schwingen und zu heben, ist es ratsam, in eine gute volumisierende Mascara zu investieren, um dem gesamten Augen-Make-up mehr Dramatik und Glanz zu verleihen.

9 weiße Lebensmittel, die Sie während der Diät vermeiden sollten

Nicht alle weißen Lebensmittel sind verarbeitet, aber die meisten verarbeiteten Lebensmittel sind weiß! Es wird angenommen, dass ein Großteil der weißen Lebensmittel, die verarbeitet wurden, ungesund sind und aus der Ernährung gestrichen werden sollten, um Gewicht zu verlieren und auch gesünder zu werden.

Wir sprechen hier sicherlich nicht von gesunden weißen Lebensmitteln wie Milch, Paneer, Tofu, Geflügel, Käse, weißen Bohnen, Pilzen, Knoblauch, Blumenkohl, Joghurt oder Nüssen. Vielmehr zeigen wir mit dem Finger auf polierten weißen Reis, weißes Mehl, Getreide, weißen Zucker usw. Raffinierte Kohlenhydrate, die keinerlei Nährstoffe enthalten und den Blutzuckerspiegel schnell in die Höhe treiben, machen diese weißen Lebensmittel zu einem Schurken. Wenn Sie weiße Lebensmittel aus Ihrer Ernährung streichen, schaffen Sie mit Sicherheit Platz für gesunde und nährstoffreiche Lebensmittel.

Die meisten verarbeiteten, raffinierten weißen Lebensmittel sind die Hauptursache für Fettleibigkeit auf der ganzen Welt. Wenn Sie es mit dem Abnehmen ernst meinen, dann ist es wichtig, herauszufinden, welche weißen Lebensmittel Sie zum Abnehmen meiden sollten und was Sie stattdessen essen sollten! Das Ersetzen dieser Lebensmittel wird Ihnen helfen, Ihren Abnehmprozess mit vollem Elan zu starten. .

Weiße Lebensmittel zum Abnehmen meiden

Also, was ist das Problem mit verarbeiteten weißen Lebensmitteln?
Die meisten von ihnen haben leere Kalorien, mit geringem Nährwert, und enthalten einfache Zucker, die den Insulin- und Blutzuckerspiegel schnell in die Höhe treiben.

Diesem starken Anstieg des Insulinspiegels folgt ein steiler Absturz, und innerhalb kurzer Zeit kehrt das Hungergefühl zurück, was das Verlangen nach mehr solcher ungesunden Lebensmittel verstärkt. Häufiges Naschen und der Verzehr solch hochkalorischer Lebensmittel würde zu einem Kalorienüberschuss und schließlich zu einer Gewichtszunahme führen.

Es ist auch alarmierend, wie Vollkornprodukte und gesunde Lebensmittel in der täglichen Ernährung durch verarbeitete weiße Lebensmittel ersetzt werden. Unnötig zu erwähnen, dass eine solche Ernährung das Risiko von Herzkrankheiten, Typ-2-Diabetes und natürlich Fettleibigkeit erhöhen kann. Wenn Sie Ihre Taille verkleinern und zusätzliches Gewicht verlieren möchten, sollten Sie diese hochglykämischen Lebensmittel durch niedrig-glykämische, nährstoffreiche Lebensmittel ersetzen, die Körper und Geist nähren.

9 weiße Lebensmittel, die man vermeiden sollte

Weißer Reis: Wechseln Sie stattdessen zu braunem Reis. Weißer Reis oder brauner Reis spielt eigentlich keine Rolle, wenn er in Maßen verzehrt wird, aber dann hat polierter weißer Reis meist einfache Kohlenhydrate mit geringem Ballaststoffgehalt. Brauner Reis hat Ballaststoffe, komplexe Kohlenhydrate, Kalzium, Eisen und sogar Antioxidantien, also eine gute Wahl gegenüber weißem Reis

Raffinierter Zucker: Wechseln Sie stattdessen zu Jaggery oder Stevia-Blättern. Der Verzicht auf weißen Zucker ist der einfachste Weg, um überflüssige Pfunde loszuwerden, ohne dabei ins Schwitzen zu kommen. Wie wir alle wissen, macht raffinierter Zucker extrem süchtig, denn jedes Mal, wenn Sie ihn konsumieren, signalisiert das Gehirn die Ausschüttung von Dopamin (einem “Wohlfühl”-Hormon) mit ähnlichen Wirkungen wie bei Suchtmitteln. Um aus diesem Trott herauszukommen, wählen Sie bessere Alternativen wie Jaggery, weil es Giftstoffe aus dem Körper spült und die Atemwege reinigt, und da es reich an Kalium, Eisen und anderen Mineralien ist, ist es viel besser als raffinierter Zucker. Wenn Sie ein niedriges Energielevel haben und sich nicht mit Zucker vollstopfen können, versuchen Sie Jaggery (indischer Gud) oder Bio-Honig in Ihrem Tee, Kaffee, Saft usw., um Ihr Energielevel zu erhöhen. Auch Stevia-Blätter sind die sicherste Form, die anstelle von künstlichen Süßstoffen oder weißem Zucker verwendet werden kann.

Weißbrot: Wechseln Sie zu Schwarzbrot oder Mehrkornbrot. Wir möchten noch hinzufügen, dass nicht alle braunen Brote braun genug sind. Weiße Kohlenhydrate sind schlecht und das gilt auch für Weißbrot. Heißt das also, dass Sie Weißbrot komplett weglassen sollten? Nun, Weißbrot ist nicht gut für die Gewichtsabnahme, also sollten Sie nach Broten suchen, die Vollkorn oder Vollkorngetreide enthalten. Sie sollten 100 % Vollkornbrot oder 100 % Vollkornweizenbrot wählen, und jede Scheibe sollte mindestens 3 Gramm Ballaststoffe und weniger als 3 Gramm Zucker enthalten. Lesen Sie “Was ist das beste Brot zum Abnehmen” in diesem Beitrag.

Weiße Nudeln: Wechseln Sie stattdessen zu Vollkornnudeln. Vollkornnudeln haben vergleichsweise mehr Ballaststoffe und sind zudem kalorienarm.

Weißes Salz: Steigen Sie stattdessen auf Steinsalz um. Sie sollten Salz niemals aus Ihrem täglichen Leben streichen, da es zur Aufrechterhaltung des Elektrolytgleichgewichts und anderer Körperfunktionen benötigt wird. Es gibt jedoch bessere Optionen, die ein besseres Nährstoffprofil aufweisen. Zum Beispiel hat Steinsalz oder Sendha Namak rund 84 Spurenelemente, die für den Körper essentiell sind. Andererseits sind einigen weißen Salzpaketen Antiklumpmittel und Bleichmittel zugesetzt.

Weißmehl/Maida: Wechseln Sie stattdessen zu Weizenvollkornmehl oder Haferflockenpulver. Ja, Maida ist extrem ungesund, für Ihren Darm, für Ihre allgemeine Gesundheit, und würde Sie bei Ihren Abnehmzielen zurückwerfen. Für alle, die abnehmen wollen, haben wir einige gesunde Mehlvarianten recherchiert, mit denen Sie Allzweckmehl oder Maida beim Backen ersetzen können.

Mayonnaise: Verwenden Sie stattdessen Avocado, griechischen Joghurt oder Hummus. Mayonnaise ist kalorienreich und besteht hauptsächlich aus Ölen, was schnell zu einer Gewichtszunahme führt.

Weiße Schlagsahne: Steigen Sie auf eine Kombination aus weicher Butter und Milch um und mixen Sie sie zur Konsistenz von Schlagsahne. Abgepackte Schlagsahne hat sehr viele Kalorien und kann Sie in den Kalorienüberschuss treiben.

Kondensmilch: Steigen Sie stattdessen auf Kokosmilch, Hafermilch oder Mandelmilch um. Es ist kein Geheimnis, dass Kondensmilch vor allem Zucker und jede Menge Kalorien enthält. Im Gegenteil: Kokosmilch, Hafermilch, Mandelmilch enthalten gesunde Fette und haben erstaunliche fettverbrennende Eigenschaften.

7 essentielle Make-up Tipps und Tricks für Anfänger

Egal ob Sie 16 oder 60 sind, den Wunsch gut auszusehen hat jeder von uns. Das gilt besonders heute im digitalen Zeitalter, in dem wir mehr denn je gesehen werden. Online-Schönheitsgurus lassen es so einfach aussehen, aber wir alle wissen, dass es nicht so einfach ist. Sich mit Make-up vertraut zu machen, kann jahrelange Übung erfordern, und es ist nicht für jeden selbstverständlich. Mit diesen professionellen Beauty-Geheimnissen, die Ihnen Ihre Mutter nicht verraten hat, können Sie sich das Ausprobieren sparen. 

1. Die Dinge in Ordnung halten

Es ist am klügsten, oben im Gesicht anzufangen und sich nach unten vorzuarbeiten. Das verhindert, dass Fallout entsteht und erleichtert die Reinigung. 

Die beste Reihenfolge, in der Sie Ihr Make-up auftragen, ist die folgende:

  • Grundieren und vervollständigen Sie Ihren Stirnbereich.
  • Dann formen und füllen Sie Ihre Brauen auf. 
  • Tragen Sie den Lidschatten, den Eyeliner und die Wimperntusche auf. 
  • Grundieren und vervollständigen Sie den Rest Ihres Gesichts mit Grundierung und Abdeckstift.  
  • Bronzer, Rouge, Puder und Highlight (in dieser Reihenfolge). 
  • Umranden Sie Ihre Lippen und füllen Sie sie dann mit dem Produkt Ihrer Wahl aus. 

Selbst wenn Sie ein Airbrush-System verwenden, können Sie mit der richtigen Reihenfolge Fehler korrigieren, anstatt bestimmte Stellen noch einmal zu bearbeiten. Denken Sie daran, dass helle Farben leichter zu korrigieren sind als dunkle. Sie können immer wieder zurückgehen und Ihre Wimperntusche oder Ihren Lippenstift ausbessern, was viel einfacher ist als die Korrektur der Mischung auf Ihrem Gesicht. 

2. Hände weg

Heutzutage gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, Make-up aufzutragen, aber keine davon sollten unsere Fingerspitzen sein. Öl und Bakterien von den Händen können schreckliche Ausbrüche verursachen und es ist auch wahrscheinlicher, dass Sie auf diese Weise krank werden.  Wenn Sie Ihre Hände benutzen müssen, stellen Sie sicher, dass sie so sauber wie möglich sind, indem Sie antibakterielle Seife und/oder Handdesinfektionsmittel verwenden.

Probieren Sie verschiedene Hilfsmittel aus, um das Beste für Sie zu finden. Ein paar Optionen sind:

  • Pinsel – Verwenden Sie die beste Qualität, die Sie sich leisten können, um ein komfortables und glattes Ergebnis zu erzielen.  
  • Schwämme – Es gibt sie in vielen Formen, die das Make-up gut verteilen, z. B. keilförmig oder konisch.  
  • Silikon – Dies ist eine ziemlich neue Art von tropfenförmigen Hilfsmitteln, die matschig sind.  

Eine andere Möglichkeit, Ihre Hände von der Haut fernzuhalten, ist die Verwendung eines Airbrush-Systems. Beim Airbrushen wird durch sanftes Sprühen eine dünne, aber feste Schicht der Grundierung aufgetragen, ohne das Gesicht zu berühren.

3. Wimpernzange nutzen

Eines der begehrtesten Ziele, wenn es um Schönheit geht, ist es verführerische Wimpern zu bekommen. Heutzutage werden falsche Wimpern sehr häufig verwendet. Allerdings kann es einige Zeit dauern, bis sie perfekt sind, und sie sind nicht für jeden geeignet. 

Wenn Sie Ihre natürlichen Wimpern bevorzugen, sollten Sie Ihre Wimpernzange nicht vernachlässigen. Wenn Sie Ihre oberen Wimpern nach oben biegen, wirken sie viel länger und auffälliger. Achten Sie darauf, dass Sie die Wimpernzange vor der Wimperntusche verwenden! Sonst könnten Sie Ihre Wimpern komplett ausreißen. Um dem Schwung mehr Kraft zu verleihen, erhitzen Sie das Gerät (natürlich nicht zu warm). Das können Sie tun, indem Sie mit einem Föhn darüber fahren. Sie werden feststellen, dass Sie dadurch nicht nur einen dramatischeren Schwung erhalten, sondern dass dieser auch viel länger anhält. 

Damit Ihre Wimpern nicht zu sehr strapaziert werden und irgendwann sogar an Form und Länge verlieren, empfehle ich ein Wimpernshampoo – ja richtig gehört, neben Shampoo für Haare, Gesicht und Körper gibt es auch eines für die Wimpern, um die Wimpern regelmäßig vor Verunreinigungen zu schützen. Einfach mehrmals die Woche sanft auftragen und schon können Sie Ihren Wimpern einen strahlenden Look verleihen!

4. Etwas groß (oder klein) machen

Es ist eine bekannte Regel, dass dunklere Farben ein schlankeres, kleineres Aussehen verleihen, während hellere Farben dazu neigen, einen fülligeren Look zu vermitteln . Diese Regel lässt sich auch auf Ihre Liner anwenden. Außerdem macht die Platzierung einen großen Unterschied für das Ergebnis Ihres Looks. 

So lassen Sie die Augen größer erscheinen: Verwenden Sie einen Pastellton in der Wasserlinie Ihres Auges. Tragen Sie Ihren unteren Eyeliner oder Lidschatten etwas weiter vom unteren Wimpernkranz entfernt auf.

So lassen Sie die Augen kleiner erscheinen: Verwenden Sie einen dunkleren Farbton sowohl in der oberen als auch in der unteren Wasserlinie. Tragen Sie die Lidschatten nicht zu weit nach außen, sondern eher nach innen auf.

Um die Lippen größer erscheinen zu lassen: Tragen Sie den Lipliner ein wenig über die Stelle hinaus auf, an der sich Ihre natürliche Lippenlinie befindet. Ein Punkt eines helleren Farbtons in der Mitte Ihrer Lippen, gekrönt mit Gloss, ergibt eine schmollende Illusion.  

Um die Lippen kleiner erscheinen zu lassen: Tragen Sie die Grundierung über den Lippenrändern auf und zeichnen Sie sie etwas weiter nach innen als Ihre natürliche Lippenlinie. Vermeiden Sie knallige Farben.

5. Seien Sie eine Ikone

Die gleiche Regel, hell oder dunkel zu verwenden, um die Gesichtszüge neu zu formen, kann auch auf Ihr Gesicht angewendet werden. Die Platzierung hängt jedoch von der Form Ihres Gesichts ab. Wenn Sie zum Beispiel ein langes Kinn oder eine hohe Stirn haben, können Sie einen dunkleren Farbton der Foundation darüber tupfen. Eine hellere Nuance kann verwendet werden, um bestimmte Bereiche, wie z. B. die Wangen, mehr “hervorzuheben”. Auch Highlighter lässt sich hier gut einsetzen.  

Häufige Stellen für einen dunkleren Konturenfarbton sind:

  • Der Haaransatz 
  • Unter den Wangen 
  • Seitlich der Nase 
  • Die Kieferpartie 

Häufige Stellen für hellere Schattierungen oder Hervorhebungen sind:

  • Obere Wangen 
  • Spitze der Nase 
  • Amorettenbogen 

Denken Sie daran, dass jeder Mensch andere Voraussetzungen hat, wenn es um das Konturieren geht.  

6. Entscheiden Sie sich für eine Sache

Ein starkes Augen-Make-up zusammen mit leuchtenden, kräftigen Lippen kann zu intensiv sein, besonders tagsüber. Wenn Sie eine neonpinke Barbie-Lippe tragen möchten, sollten Sie Ihr Augen-Make-up etwas zurückhaltender gestalten. Wenn Sie am Abend ein eher dunkles, rauchiges Auge haben wollen, wählen Sie einen Nude- oder Pastellton für Ihre Lippen. Mit den richtigen Techniken können Sie sogar nur Ihre schöne Haut betonen. Der Trick ist, immer nur ein Merkmal in Szene zu setzen.

7. Machen Sie es haltbar

Sparen Sie sich harte Arbeit, indem Sie Ihr Make-up länger haltbar machen:

Wenn Sie keine Lidschattengrundierung haben, können Sie einen hellen (weißen) Eyeliner unter Ihrem Lidschatten verwenden, damit er besser haftet und die Farben besser zur Geltung kommen.  

Fettige Haut kann Kosmetika verrutschen lassen. Um dies zu vermeiden, verwenden Sie im Laufe des Tages sanfte Löschblätter und bestäuben Sie sie leicht mit einem guten HD-Puder. 

Hoffentlich haben Sie vor dem Auftragen der Grundierung eine Grundierung auf Ihr Gesicht aufgetragen, aber es gibt Möglichkeiten, die Langlebigkeit zu erhöhen, auch wenn Sie das nicht getan haben. Das “Backen” mit Puder ist beliebt, aber ein gutes Fixierspray kann ein echter Knaller sein.

Ihre perfekte Make-up-Routine wird ein nie endender Lernprozess sein, und Sie werden sie immer wieder anpassen. Im Laufe der Jahre werden Sie immer wieder neue Techniken und Beauty-Hacks entdecken.

Trockenfrüchte

Wie Trockenfrüchte zu einem gesunden Darm führen können

Während gesunde Haut, gesundes Haar und ein gesunder Körper alle großartig sind, scheint sich in letzter Zeit alles um einen gesunden Darm zu drehen. Aber was bedeutet das genau und wie können Gesundheitssuchende einen gesünderen Darm erreichen? T

 

Was genau ist der “Darm” eigentlich? 

Früher konnte man bei dem Wort “Darm” Bilder von einem aufgeblähten Bauch heraufbeschwören, aber der “Darm” bezieht sich eigentlich auf den Magen-Darm-Trakt, der eigentlich mit dem Mund beginnt und die Speiseröhre, den Magen und den Dünndarm umfasst. Dieses komplexe System ist essenziell für die Gesundheit des gesamten Körpers, daher ist es wichtig, dass dieser Typ gut läuft! Der Darm spaltet die Nahrung auf und nimmt Nährstoffe auf, die für die Körperfunktionen wie Hormonhaushalt, Energieproduktion, geistige Gesundheit und sogar für die Ausscheidung von Toxinen/Abfällen wichtig sind.

Natürlich beginnt die Verbesserung der Darmgesundheit mit der richtigen Ernährung. Dazu gehört die Konzentration auf eine pflanzliche Ernährung, die reich an Vollwertkost ist, und die Vermeidung von künstlichen Süßstoffen oder stark verarbeiteten Lebensmitteln. Der Verzehr von ballaststoffreichen Lebensmitteln, wie getrocknete feigen, wird als Schlüsselkomponente für die Gesunderhaltung des Darms angesehen. Getrocknete Früchte sind reich an Ballaststoffen und anderen Nährstoffen, die ideal für die Darmgesundheit sind. Tatsächlich zeigt eine kürzlich veröffentlichte Studie, dass gefriergetrocknete Erdbeeren speziell Nähr- und Ballaststoffe enthalten, die zur Verbesserung der Bifidobakterien beitragen können, die laut der Studie für die Gesundheit des Darms nützlich sind.

Ein weiterer Grund, warum Trockenfrüchte so wichtig für eine gesunde Ernährung sind, ist, dass sie Polyphenol-Antioxidantien enthalten, die die Gesundheit der Verdauung sowie die Durchblutung verbessern, oxidative Schäden verringern und das Risiko vieler Krankheiten reduzieren. Neben dem Verzehr von ballaststoffreichen Lebensmitteln,  wie zum Beispiel gefriergetrocknete Himbeeren,  sind Probiotika und Präbiotika zwei weitere entscheidende Faktoren für die Erlangung und Erhaltung einer guten Darmgesundheit. Diese können in Form von Nahrungsergänzungsmitteln eingenommen werden, um die drei wichtigsten Faktoren für eine gute Darmgesundheit auszugleichen.

Welche weiteren Faktoren beeinflussen die Darmgesundheit?

Abgesehen davon, was der Mensch seinem Körper zuführt, kann auch die Art und Weise, wie er seinen Körper behandelt, die Darmgesundheit beeinflussen. Zum Beispiel kann ein stressiger Lebensstil den Darm stark belasten. Diejenigen, die einen stressigen Job oder ein stressiges Leben haben, können einige Methoden zum Stressabbau ausprobieren, wie z. B. Yoga, Meditation, die Verwendung von ätherischen Ölen, die Reduzierung des Koffeinkonsums oder Zeit mit geliebten Menschen oder Haustieren verbringen. Ausreichend Ruhe kann ebenfalls zur Verbesserung der Darmgesundheit beitragen – die meisten Ärzte empfehlen sieben bis acht Stunden Schlaf pro Nacht.

Top 8 Schmuck

Top 8 Schmuckmaterialien, die bei der Schmuckherstellung verwendet werden

 

Modeschmuck kann aus verschiedenen Materialien zusammengesetzt sein und verschiedene Materialien haben unterschiedliche Eigenschaften und Wirkungen wie Härte, Kosten, Oxidationsbeständigkeit, Helligkeit und so weiter. Wenn du also Modeschmuck individuell gestalten möchtest, musst du die Materialien zur Schmuckherstellung kennen und dann entscheiden, welche Materialien du aufgrund ihrer Eigenschaften und Kosten verwenden möchtest.

In diesem Beitrag werde ich die 8 Hauptmaterialien für Modeschmuck vorstellen, aber nicht die Luxusmaterialien wie Diamanten oder Gold selbst. 

 

K-Gold-Schmuck/Legierungsschmuck/vergoldeter Schmuck

Was ist K Gold? 

K-Gold ist eine Legierung aus Gold, die mit anderen Metallen verschmolzen ist. Da reines Gold zu weich ist, um geformt zu werden, müssen wir einige andere Metalle hinzufügen, um die Härte des Goldes zu erhöhen, seinen Farbton zu verändern und den Schmelzpunkt zu senken, und diese Eigenschaften variieren mit den verschiedenen Metallanteilen.

Je nach dem Goldgehalt im fertigen Produkt kann man K-Gold-Schmuck in verschiedene Kategorien einteilen:

14 Karatgold ist das am weitesten verbreitete Gold und die Asiaten stehen auf Goldschmuck mit hohem K wie 22K und 18K. Während Europäer und Amerikaner 14K und 10K Goldschmuck mögen.

 

Was ist dann der Unterschied zwischen Goldschmuck und K-Goldschmuck?

Eine Eigenschaft von Gold ist, dass es teuer ist und eine andere, dass es von hoher Duktilität ist. Daher ist es schwierig, aus Gold filigrane Designs zu machen, besonders wenn es mit Perlen, Edelsteinen oder Smaragden eingelegt ist.

Deshalb fügt man dem Gold etwas Silber, Kupfer, Zink und andere Metalle hinzu, um seine Härte und Zähigkeit zu erhöhen. Das K-Gold ist also billiger und kann in verschiedenen Farben hergestellt werden und lässt sich nicht leicht verformen.

 

Verschiedene Arten von Legierungsschmuck

Es gibt viele Arten von Legierungen, die auf den Unterschieden in Textur und Zusammensetzung basieren. Zum Beispiel Kupferlegierung, Blei-Zinn-Legierung und Zinklegierung. Unter ihnen werden Kupferlegierung und Blei-Zinn-Legierung gewöhnlich in der Schmuckindustrie verwendet.

 

Blei-Zinn-Legierung: Diese Legierung ist weich und formbar. Wegen ihres niedrigen Preises, bleifrei und ungiftig, wird sie von vielen Modeschmuckherstellern als Hauptmaterial verwendet.

 

Kupfer-Legierung: Kupferlegierung ist die gebräuchlichste und sie haben eine hohe Beständigkeit gegen Korrosion. Es ist nicht leicht zu biegen und zu verformen, aber der Preis wird höher sein.

 

Vergoldeter Schmuck

Vergoldeter Schmuck besteht aus Silber oder Kupfer, und die Oberflächenbeschichtung ist vergoldet, um das ursprüngliche Material durch einen Goldglanz zu ersetzen und so den Wert des Schmucks zu erhöhen.

Der Goldgehalt der Vergoldung darf nicht weniger als 14K betragen, und die Dicke der Goldschicht darf nicht weniger als 0,5 Mikrometer betragen. Die Schichtdicke des Legierungsschmucks bestimmt auch die Lebensdauer des Schmucks. Eine dicke Beschichtung bedeutet in gewisser Weise eine lange Lebensdauer. Aber dementsprechend ist der Preis umso höher, je dicker die Beschichtung ist.

Die am häufigsten verwendete Dicke beträgt 0.025~0.03mil. Das “mil ” hier ist die Dickeneinheit der Beschichtung des Schmucks, 1mil=1/1000inch=0.00254cm=0.0254mm. Die Galvanisierungstechnologie ist die beste in Korea. In China befinden sich die meisten Fabriken mit guter Galvanotechnik in der Provinz Guangdong.

 

Kupferschmuck

Kupfer kann zu Bronze (hauptsächlich mit Zinn vermischt) und Messing (mit Zink vermischt) verarbeitet werden.  Und der Anteil von Kupfer und anderen Metallen bestimmt, was es sein wird und wie es aussieht. Bronze wird oft für Kunstgegenstände verwendet und Messing wird zu Armbändern, Ringen und Anhängern geformt.

 

Kupfer ist sehr haltbar und als Schmuck kann es trotz täglicher Abnutzung lange halten. Es wird oft als Basis für Schmuck gefasst und mit Leder oder Edelsteinen kombiniert.

 

Anfänglich weist Kupferschmuck einen orange-roten Farbton auf. Mit der Zeit färbt er sich grün und entwickelt durch die Abnutzung allmählich Patina.

 

Edelstahl-Schmuck

Der Schmuck aus rostfreiem Stahl ist sehr widerstandsfähig und auch korrosionsbeständig. Er wird nicht schwarz wie Silberschmuck oder allergieauslösend wie Kupferschmuck und hat auch keine Bleigiftigkeit wie Legierungsschmuck.

Er wird sich nicht verfärben, verformen oder korrodieren. Es ist so ein grünes Material, das dem menschlichen Körper keinen Schaden oder irgendwelche Nebenwirkungen hat. Der Schmuck aus rostfreiem Stahl behält die ursprüngliche Helligkeit und den kühlen Touch von rostfreiem Stahl. Wegen der guten Eigenschaften von rostfreiem Stahl sind die Kosten für die Rohstoffe hoch.

Im Vergleich zu anderen Metallen ist die Form und Gestalt von Schmuckstücken aus rostfreiem Stahl eingeschränkter. Trotz der Tatsache, dass es ein mittel- und hochwertiges Material ist, wird es traditionell nicht für feinen Schmuck verwendet, sondern für Männerschmuck wie Edelstahlringe, Edelstahlarmbänder und einige Uhrenmarken.

 

Eisen-Schmuck

Wir alle wissen, dass Eisen sehr leicht zu oxidieren und zu rosten ist, daher ist es relativ selten in Schmuckstücken zu finden. Aber manchmal wird es einige Verkäufer geben, die das Eisen als kleine Bestandteile verwenden, um die Kosten zu senken.

Der bekannteste Eisenschmuck ist der Berliner Eisenschmuck, der zu Beginn des 19. Jahrhunderts in Deutschland hergestellt wurde. Und jetzt versuchen einige Leute, einen Retro-Look zu kreieren, wie der Berliner Eisenschmuck, der heutzutage sehr beliebt ist.

 

Betonschmuck

Beton ist ein starkes und sehr beliebtes Material, mit dem man kreativ arbeiten kann, dank seiner neutralen Farbe und seiner minimalistischen Ausstrahlung. Es ist eines dieser Materialien, das trotz seiner Rauheit sehr modern und elegant aussehen kann. Normaler selbstgemachter Betonschmuck kann zerbrechlich sein. Doch wenn Händler Betonschmuck anbieten, ist dieser meistens von besonderem und hochwertigen Material, welcher nahezu unzerbrechlich ist. Durch spezielle Mischungen erzielt der hier verwendete Beton eine sehr viel höhere Dichte und ist sehr viel feiner. Beton kann in solcher Mischung mit vielen anderen Edelmetallen kombiniert werden und werden so zum absoluten Hingucker.

 

925 Silber-Schmuck

Silber ist ein beliebtes Metall, das in Schmuckstücken verwendet wird. Während wir 100% reines Silber nicht zur Herstellung von Schmuck verwenden, weil Silber zu weich ist, weicher als Gold oder Platin. Deshalb fügen wir Sterlingsilber oft 7,5% Kupfer hinzu, um den Glanz, und die Härte des Silbers zu verbessern. Und das nennen wir 92,5% reines Silber 925 Silber.

925er Silberschmuck ist eine gute Wahl unter den Modeschmuckstücken, weil er hochwertig aussieht.  Egal, ob Ohrringe, Armbänder, Halsketten oder Ringe, 925er Sterlingsilber-Schmuck ist der gängigste und beliebteste. 

 

Zirkon/Rhineston/Kristallschmuck

Egal, ob du zu Alibaba oder Aliexpress gehst, um Modeschmuck zu suchen, du wirst feststellen, dass der Preis für den gleichen Stil des Schmucks sehr unterschiedlich ist. Jemand mit Ahnung wird den Unterschied zwischen diesen glänzenden, transparenten Edelsteinzutaten erkennen, aber für deinen Laien können diese glänzenden Gegenstände ziemlich verwirrend sein.

 

Was ist ein Zirkon? 

Sind Zirkonen die Strasssteine, Kristall oder Nahkampfdiamanten? Ist Swarovski-Kristall der echte Kristall? Ich schätze, du fühlst dich jetzt verwirrt. Mach dir keine Sorgen, lass mich dir helfen, sie zu klären.

Strassstein

In der Tat sind Strasssteine weder Kristalle noch Diamanten, sondern die diamantähnlichen Materialien. Zu den gewöhnlichen Materialien von Strasssteinen gehören Glas, synthetischer Quarz, Zirkoniumdioxid und so weiter.  

Der Grund, warum wir ihn Strassstein nennen, ist, dass sich die derzeit weltweit wichtigste Produktionsstätte für künstliche Kristalle nördlich und südlich des Rheins befindet. 

Der im Norden produzierte Strassstein wird österreichischer Kristall genannt, der genügend Sonnenlicht absorbiert und einen glänzenden Glanz hat. Ihr müsst von Swarovski-Kristall gehört haben. Es ist der berühmteste österreichische Kristall, der auf vielen der Top-Kleidungsmarken der Welt zu finden ist. Der tschechische Kristall wird im Süden hergestellt und er glänzt weniger als österreichischer Kristall.

 

Nahkampf-Diamant

Nahkampfdiamanten sind keine Strasssteine, sondern die echten Diamanten. Im Allgemeinen bezieht sich der Begriff “Nahkampfdiamant” auf den Diamanten unter 10 Cent (0,1 Karat), der normalerweise zur Verzierung von hochwertigem Schmuck verwendet wird, als Folie für den Hauptjuwelenstein oder zur Herstellung einer einzigartigen Form dient.

Das Wichtigste ist, dass ein einzelner Nahkampf-Damond zwar nicht viel kostet, aber die Nahkampf-Diamanten werden normalerweise eng um den Edelstein herum gefasst. Dieses Handwerk erfordert hohe manuelle Einlegearbeiten mit mehreren Mikroskopen, daher können die Kosten für Handwerk und Material sehr hoch sein.

 

Zirkon

Zirkon ist wahrscheinlich der am meisten geschädigte Edelstein der Welt. Warum? Zirkon ist ein natürlicher Edelstein, aber seit einiger Zeit tendieren die Leute dazu, alle Imitationsdiamanten Zirkon zu nennen, da sie denken, dass Zirkon billige Imitationsdiamanten sind. 

Immer mehr Modeschmuck wird mit Zirkonen verschönert. Zirkon der Güteklasse AAA wird auf dem Markt wegen seines besseren Glanzes und seiner besseren Qualität häufig verwendet. Natürlich ist ein Zirkon von höherer Qualität teurer.

 

Kubischer Zirkonia

Es ist eine von Menschenhand geschaffene Verbindung, deren Eigenschaften denen des wahren Diamanten sehr nahe kommen. Er kann für lange Zeit auf Schmuckstücke aufgetragen werden, so dass er nicht zerkratzt wird und seinen Glanz verliert. Im Allgemeinen wird es in Schmuckstücken niedriger oder mittlerer Qualität als Diamantersatz verwendet. 

 

Schmuckmaterial

Nachdem du die verschiedenen Eigenschaften dieser Materialien verstanden hast, kannst du ihre Verwendungszwecke einfach verstehen. Strasssteine werden in der großflächigen Dekoration für manchen Modeschmuck oder Modeschmuck verwendet, Nahkampfdiamanten werden normalerweise für feinen Schmuck verwendet und Zirkonen eignen sich für manchen kostengünstigen Modeschmuck.

 

Schmuck aus anderen billigen Materialien

 

Mit der steigenden Nachfrage und dem persönlichen Streben nach Modeschmuck werden viele moderne synthetische Schmuckmaterialien für Schmuck verwendet. Zum Beispiel Keramik, Acryl, Harz, Leder, Fasern und so weiter. Unter ihnen sind Acryl und Harz die am häufigsten verwendeten. Die wichtigste Eigenschaft dieser Materialien ist, dass sie leicht und billig sind, und deshalb können sie als Modeschmuck so beliebt werden

Acryl-Schmuck

Wie der “Kristall” in Plastik hat Acryl eine Durchlässigkeit von bis zu 92%. Acryl ist billig, und es hat eine gute Oberflächenhärte, Glanz und Verarbeitungsplastizität. Daher kann es in alle möglichen Formen und Gestalten gebracht werden. 

 

Harz-Schmuck

Formbar: Die Plastizität des Harzes ist extrem stark und es kann in verschiedene Formen gebracht werden.

Dekorativ: Eine hohe Oberflächengüte und eine feine Oberfläche, deren Stil, Farbe oder Größe nach Belieben gestaltet werden kann.

Neben anderen Modeschmuckmaterialien aus Harz ist Harzdiamant das gebräuchlichste und zeichnet sich durch sein geringes Gewicht, seinen moderaten Glanz und seinen niedrigen Preis aus. Es besteht also kein Zweifel, dass es zum meistverwendeten Material unter den Modeschmuckstücken geworden ist.

Hautpflege: 5 Tipps für gesunde Haut

Gute Hautpflege – einschließlich Sonnenschutz und sanfter Reinigung – kann deine Haut gesund und strahlend erhalten.

Du hast keine Zeit für intensive Hautpflege? Du kannst dich immer noch verwöhnen, indem du die Grundlagen beherrschst. Gute Hautpflege und eine gesunde Lebensweise können helfen, die natürliche Alterung zu verlangsamen und verschiedenen Hautproblemen vorzubeugen. Fang mit diesen fünf sachlichen Tipps an.

 

1. Schütze dich vor der Sonne

Eine der wichtigsten Möglichkeiten, deine Haut zu pflegen, ist, sie vor der Sonne zu schützen. Ein Leben lang der Sonne ausgesetzt zu sein, kann Falten, Altersflecken und andere Hautprobleme verursachen – und auch das Hautkrebsrisiko erhöhen.

Für den vollständigsten Sonnenschutz:

Benutze Sonnenschutz. Benutze eine Breitband-Sonnencreme mit einem SPF von mindestens 15. Trage die Sonnencreme großzügig auf und trage sie alle zwei Stunden – oder öfter, wenn du schwimmst oder schwitzt – erneut auf.
Suche nach Schatten und meide die Sonne zwischen 10 Uhr morgens und 16 Uhr abends, wenn die Sonnenstrahlen am stärksten sind.
Trage Schutzkleidung. Bedecke deine Haut mit eng gewebten, langärmeligen Hemden, langen Hosen und breitkrempigen Hüten. Denk auch an Waschzusätze, die der Kleidung für eine bestimmte Anzahl von Waschgängen eine zusätzliche Schicht UV-Schutz verleihen, oder an spezielle Sonnenschutzkleidung – die speziell dafür entwickelt wurde, UV-Strahlen zu blockieren.

 

Pflege deine Haut. Eine regenerative Creme zur Pflege deiner Haut nicht verkehrt sein. Gerade Naturkosmetikprodukte wie die Creme mit Hyaluronsäure von Satin Naturel ist hier zu empfehlen.

 

2. Nicht rauchen

Rauchen lässt deine Haut älter aussehen und trägt zur Faltenbildung bei. Rauchen verengt die winzigen Blutgefäße in den äußersten Hautschichten, was die Durchblutung verringert und die Haut blasser macht. Dadurch wird der Haut auch Sauerstoff und Nährstoffe entzogen, die für die Hautgesundheit wichtig sind.

Rauchen schädigt auch Kollagen und Elastin – die Fasern, die deiner Haut Stärke und Elastizität verleihen. Außerdem können die sich wiederholenden Gesichtsausdrücke, die du beim Rauchen machst – wie z.B. das Schürzen der Lippen beim Einatmen und das Zusammenkneifen der Augen, um den Rauch fernzuhalten – zu Falten beitragen. Aber nicht nur das Nichtrauchen kann gegen Falten helfen –  auch ein Jojobaöl kann hierbei Abhilfe verschaffen.

Außerdem erhöht das Rauchen dein Risiko, an Plattenepithelkarzinomen zu erkranken. Wenn du rauchst, ist der beste Weg, deine Haut zu schützen, aufzuhören. Frage deinen Arzt nach Tipps oder Behandlungen, die dir helfen, mit dem Rauchen aufzuhören.

 

3. Behandle deine Haut sanft

Tägliches Reinigen und Rasieren kann deine Haut stark beanspruchen. Um sie sanft zu halten:

Badezeit begrenzen. Heißes Wasser und lange Duschen oder Bäder entfernen Öle von deiner Haut. Begrenze deine Bade- oder Duschzeit und benutze warmes – und nicht heißes – Wasser.

Vermeide starke Seifen. Starke Seifen und Reinigungsmittel können Öl von deiner Haut entfernen. Wähle stattdessen milde Reinigungsmittel.
Rasiere dich sorgfältig. Um deine Haut zu schützen und zu schmieren, trage vor der Rasur Rasiercreme, -lotion oder -gel auf. Für die gründlichste Rasur benutze ein sauberes, scharfes Rasiermesser. Rasiere in der Richtung, in der das Haar wächst, nicht gegen das Haar.

Tupfe es trocken. Nach dem Waschen oder Baden tupfst du deine Haut mit einem Handtuch sanft ab oder tupfst sie trocken, damit etwas Feuchtigkeit auf der Haut bleibt.
Befeuchte die trockene Haut. Wenn deine Haut trocken ist, benutze ein Hyaluronsäure Serum , das zu deinem Hauttyp passt. Für den täglichen Gebrauch solltest du eine Feuchtigkeitscreme verwenden, die SPF enthält.

 

4. Ernähre dich gesund

Eine gesunde Ernährung kann dir helfen, dich gut auszusehen und dich gut zu fühlen. Iss viel Obst, Gemüse, Vollkorngetreide und magere Proteine. Der Zusammenhang zwischen Diät und Akne ist nicht klar – aber einige Untersuchungen legen nahe, dass eine Ernährung, die reich an Fischöl oder Fischölergänzungen und arm an ungesunden Fetten und verarbeiteten oder raffinierten Kohlenhydraten ist, eine jünger aussehende Haut fördern kann. Viel Wasser zu trinken hilft, die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen.

 

5. Mit Stress umgehen

Unkontrollierter Stress kann deine Haut empfindlicher machen und Akneausbrüche und andere Hautprobleme auslösen. Um eine gesunde Haut – und einen gesunden Geisteszustand – zu fördern, solltest du Schritte unternehmen, um mit deinem Stress umzugehen. Nimm dir genügend Schlaf, setze dir vernünftige Grenzen, reduziere deine Aufgabenliste und nimm dir Zeit für die Dinge, die dir Spaß machen. Die Ergebnisse könnten dramatischer ausfallen, als du erwartest. Auch ein Vitamin C Serum kann dabei begleitend erfrischen.