schmuck und öle

Können Schmuck und ätherische Öle wirklich Stress abbauen?

Haftungsausschluss und Hinweis:

Dies ist KEIN medizinischer Ratgeber, sondern lediglich Blog mit Tipps rund um Gesundheit, Lifestyle und Entspannung. Befrage immer einen Arzt oder eine Ärztin bei wichtigen Fragen zu deiner Gesundheit.

Schmuck aus natürlichen Perlen, Edelsteinen und Aromatherapie-Öl wird die Fähigkeit zugesprochen, Ängste zu lindern und deinen Geist zu beruhigen.

Wie können wir in dieser hektischen Welt voller WhatsApp, Deadlines, Rechnungen, Kinder und Termine entspannen?

Ob es Ohrringe Roségold, ein schönes Stück Holzschmuck als Halskette oder ein toller Armreif wird? Ganz gleich, was dein nächstes Schmuck-Projekt wird – Stress-abbauende Schmuckherstellung oder Basteln sind nicht nur schön – sie fördern auch das achtsame Atmen und die Entspannung des Körpers, indem er dir erlaubt, die Kraft der Aromatherapie überall und jederzeit zu nutzen.

Bei der Wahl eines Accessoires, das Zen entfacht, ist es wichtig, Mode und die Funktion dabei zu berücksichtigen.

Schmuck herstellen & tragen kann helfen

Es gibt Studien, die zeigen, dass es helfen kann, sich für ein ruhiges Handwerk hinzusetzen. Ich finde, dass ich die Entspannungszone erreiche, wenn ich mich auf ein Perlenmuster konzentriere oder mich wiederholende Schritte mache.

Diese Zone tritt ein, wenn dein Geist zur Ruhe kommt, alle Hintergrundgeräusche verschwinden, du dich auf die Aufgabe konzentrierst und die Zeit wie im Flug vergeht.

Du musst kein Experte in der Schmuckherstellung sein, oder einen Roségold Ring herstellen können, um diese beruhigende Wirkung zu erzielen. Eine einfache Anleitung zum Perlenflechten, das Biegen von ein paar Drähten, um Ohrringe zu machen und sogar das Ordnen von Perlen in Behältern kann den Geist beruhigen.

Einige andere Schöne Dinge, die Stress abbauen können

Stress und Angst sind in unserem schnelllebigen Leben zu alltäglichen Problemen geworden. Dies hat zu einem Anstieg von stressbedingten Gesundheitsproblemen geführt, die sowohl unsere mentale als auch unsere körperliche Gesundheit negativ beeinflussen. Stress und Angstzustände können auf Schlafmangel, zunehmende Verpflichtungen und Arbeitsdruck zurückgeführt werden.

Die letzten Monate eines Jahres, mit Terminen und Feiertagen, sorgen oft für ein hektisches Tempo. Der Beginn eines neuen Jahres kann dir eine Chance zum Durchatmen geben. Aber selbst wenn du ein paar ruhige Tage oder Wochen erlebst, sind angespannte Schultern und Verspannungen nie weit weg.

Familienstress. Arbeitsstress. Stress im täglichen Leben. Selbst verursachter Stress, der durch das Scrollen durch die Nachrichten hervorgerufen wird. Wie sich herausstellt, ist Stress fast unmöglich zu vermeiden. Anstatt also dieses Jahr darauf zu warten, dass der letzte Stress abklingt, solltest du einen anderen Ansatz wählen. Bringe dir bei, geerdet und ruhig zu bleiben – unabhängig davon, was um dich herum passiert.

Ein alter Ansatz – Aromatherapie

Die Aromatherapie wird beispielsweise seit der Antike eingesetzt, um Gefühle der Ruhe und Entspannung zu fördern. Das Inhalieren und topische Auftragen von reinen ätherischen Ölen kann helfen, Stress, Schlaflosigkeit oder Depressionen zu lindern. Diese natürliche Lösung funktioniert, indem sie Bereiche des Gehirns stimuliert, die für unsere Emotionen verantwortlich sind. Kombiniert mit dem Üben von Achtsamkeit können ätherische Öle effektiv dabei helfen, negative Emotionen loszulassen, den Geist zu beruhigen und Stress zu reduzieren.

Lavendel

Eines der am häufigsten verwendeten ätherischen Öle zur Entspannung ist Lavendel. Das ätherische Öl von Lavendel ist ein Muss, wenn du regelmäßig Stress und Angstzustände erlebst. Es ist erwiesen, dass es das Nervensystem wiederherstellt, indem es den Blutdruck und die Herzfrequenz senkt. Es kann helfen, die Nerven zu beruhigen, Unruhe zu besänftigen und die Schlafqualität zu verbessern.

Bergamotte

Das ätherische Öl der Bergamotte wird aus der Schale der aromatischen Zitrusfrucht gewonnen. Es wird oft in der traditionellen chinesischen Medizin verwendet, um den Energiefluss zu verbessern, bakterielle Infektionen zu bekämpfen und die Gesundheit der Verdauung zu unterstützen. Es ist ein effektives Antidepressivum aufgrund seiner stimmungsaufhellenden Eigenschaften, die Gefühle von Freude, Frische und Energie fördern. Das ätherische Öl der Bergamotte verbessert die Blutzirkulation, stimuliert die Hormonausschüttung und die Gesundheit der Verdauung und bringt den Körper ins Gleichgewicht.

Weitere Alltagstipps gegen Stress

Ein Großteil des Stresses im Leben kommt daher, wie wir die verschiedenen Situationen, denen wir begegnen, betrachten. Zum Beispiel können zwei Menschen genau die gleiche Aufgabe übernehmen, aber nur eine Person empfindet sie als stressig. Einiges davon hat mit der Persönlichkeit zu tun, aber auch mit deiner inneren Erzählung – wie du die Dinge in deinem Kopf siehst. Versuche deine Perspektive zu ändern und du kannst oft die Anzahl der Stressoren in deinem Leben reduzieren.

Spannungen abbauen ist essenziell

Körperliche Aktivität kann den Cortisolspiegel senken und dich auf ein ausgeglicheneres Niveau bringen. Aber für viele Menschen ist es stressig, sich an einen täglichen Trainingsplan zu halten, weil sie Aktivitäten wählen, die ihnen keinen Spaß machen. Wähle stattdessen etwas, das du liebst – Gartenarbeit, Spaziergänge in der Natur oder Yoga, die die schädlichen Auswirkungen von Stress verlangsamen können. Die Vorfreude auf die Aktivität kann dich motivieren und dir helfen, dich zu entspannen und aufzuladen.

ORGANISATION!

Hast du jemals 20 Minuten damit verbracht, deine Autoschlüssel zu suchen oder einen verlegten Schuh zu finden? Desorganisation und Unordnung können Stress auslösen, und das ist unnötig. Wenn du dir die Zeit nimmst, ein System einzurichten, wie z.B. einen festen Platz für deine Schlüssel, kann das helfen, diese täglichen Ärgernisse zu reduzieren. Plane außerdem voraus, wenn es um andere Strategien geht, die dir helfen können, deinen Stress zu bewältigen. Plane Zeit für Sport, gesunde Mahlzeiten und einen regelmäßigen Zeitplan, um sicherzustellen, dass du genug Schlaf bekommst. Wenn du weißt, dass eine stressige Zeit auf dich zukommt – der Todestag eines geliebten Menschen, eine bevorstehende Operation, eine finanzielle Herausforderung – überlege dir im Voraus, wie du damit umgehen wirst. Ein Plan kann dir helfen, dein Stresslevel zu reduzieren und zu verhindern, dass er sich auf deine Gesundheit auswirkt.

Ein Fazit

Ätherische Öle und Schmuck allein helfen nicht effektiv gegen Stress, sondern können nur den schönen Teil deines Lebens fördern und dich dabei unterstützen.

Welche Strategien du auch immer wählst, nimm dir Zeit, um deine Vorgehensweise zu überprüfen und zu überarbeiten, wenn sie nicht funktioniert. Manchmal kann es Zeit kosten, die richtige Kombination von Stressbekämpfungsmitteln zu finden. Wenn du versuchst, Stress auf eigene Faust zu reduzieren und keinen Erfolg hast, sprich mit deinem Arzt. Er oder sie könnte dir einen Spezialisten für mentale Gesundheit empfehlen, der dir helfen kann.

Acrylgel Shellac

Acrylgel versus Shellac – Welcher Lack kann mehr?

Stell Dir vor, Du fährst in den Urlaub und kannst kein Acrylgel (Gellack) mitnehmen und vor allem hast Du keine Zeit, Deine Nägel beim Relaxen am Strand, auf einer Safari oder in einer belebten Stadt zu lackieren. Die Maniküre, die Du Dir vorher gönnst, sollte also so lange wie möglich halten. Beliebte Optionen dafür sind in der Regel eine Gel- oder Shellac-Maniküre.

Der Unterschied zwischen Gel und Shellac wird oft als ziemlich verwirrend empfunden, wenn er nicht sogar ganz außer Acht gelassen wird, und Du denkst vielleicht, dass es keinen Unterschied zwischen den beiden gibt.

Das ist ein häufiger Fehler, sogar das führende Modemagazin verglichen die Beiden schon mit dem Unterschied zwischen Pepsi und Cola.

In Wirklichkeit aber gibt es eine ganze Reihe von Unterschieden zwischen Acrylgel/ Gelnagellack und Shellac – von den Marken, der Anwendung und der Formel der Lacke. Am Ende dieses Beitrags wirst Du den Unterschied zwischen Shellac- und Gel-Polituren verstehen, sowie deren Vor- und Nachteile.

Ein paar Infos zu Marken & Formeln

Die Geburt von Shellac fand tatsächlich in einer Zahnarztpraxis statt, kannst Du das glauben? Die Marke gibt es seit 1984, und Nagelfreunde auf der ganzen Welt schwören auf sie.

Die Zusammensetzungen dahinter

Der Hauptunterschied zwischen Gel- und Shellac-Lack ist die Formel. Gellack ist dabei eine Gelform des Lacks, während Shellac eigentlich eine Form des permanenten Nagellacks ist, wie auch die chemische Zusammensetzung der Inhaltsstoffe beschreibt.

Ein Gel-Lack ist ein flüssiges Gel, das unter einer UV-Lampe ausgehärtet wird. Ein permanenter Lack wird immer noch unter einer UV-Lampe ausgehärtet, aber Elle beschreibt ihn als eine “dünnere Reinkarnation” von Acrylpaste. Sie sind flexibel wie ein normaler Lack, aber nach dem Aushärten unter der UV-Lampe sind sie splitterfrei.

Der Entfernungsprozess – die Unterschiede

Das wiederum macht die Entfernung einer Gel-Maniküre anders als die einer Entfernung von Shellac.

Die Entfernung von Gel ist aufgrund der Struktur der Formel etwas schwieriger als die von Shellac. Weil es dicker ist, dauert es länger, es wieder loszuwerden. Schellack ist eine dünnere Politur, daher kann der Entferner sie viel schneller durchbrechen. Bei Gel kann es bis zu 50 Minuten dauern, bis es entfernt ist. Außerdem muss das Gel erst abgefeilt werden, um die Verbindung zu brechen, und dann werden die Nägel in Aceton getränkt. Im Vergleich dazu wird Shellac einfach in Aceton getaucht und braucht nur ungefähr 10 bis 20 Minuten zum Entfernen.

Die richtige Auswahl der Farben

Auch die Farbauswahl variiert sehr stark. Bei Shellac gibt es nur 132 Farbtöne, aber bei Gellacken sind es über 400 auf der Palette. Das ist ein beträchtlicher Unterschied und verändert das Beauty Game für Deine Vorzüge ganz schön, denn die Farbauswahl ist der wichtigste Teil einer Maniküre! Je mehr Schattierungen Du zur Auswahl hast, desto besser.

Die Langlebigkeit – ein wichtiges Kriterium!

Auch die Haltbarkeit der beiden unterscheidet sich leicht. Gellack kann insgesamt drei Wochen halten, das ist also fast ein ganzer Monat! Je nachdem, was Deine Hände durchmachen, kann das variieren, aber wenn sie gut gepflegt sind, sollte es für die 3 Wochen reichen.

Es ist auch gut für diejenigen, die schwächere Nägel haben, da Schellack oft ein stärkeres Nagelbett benötigt, um zu arbeiten. Tatsächlich wird von einigen gesagt, dass eine Gel-Maniküre die Nägel tatsächlich stärkt.

Sie schützen sie fast wie ein leichtes Acryl, sodass Du die Vorteile eines Acryls bekommst, aber es ist ein direkter Lack, der weniger schädlich für die Nägel ist.

Das Marketing dahinter – lass Dich nicht täuschen

Der Grund, warum Gellacke vielleicht nicht so beliebt sind wie Shellac, ist, dass es VOR Shellac herauskam. Wie Denn Shellac hatte die Hilfe von CND, um sich einen Namen zu machen, während reguläre Gellacke diesen Vorteil oder diese Marketingmacht nicht hatte, was es weniger bekannt machte.

Schließlich kann die Markenbekanntheit über Erfolg oder Misserfolg entscheiden. Ohne diese können Kunden der Marke nicht unbedingt vertrauen. Das ist in diesem Fall bedauerlich, denn Gellack hat viele Vorteile, wenn nicht sogar mehr als Shellac. Die Macht des Marketings, was?

Mein Fazit

Es ist also nur fair zu sagen, dass jede Politur ihre guten und schlechten Seiten hat. Gel-Maniküren sind für Menschen mit schwächeren Nägeln von Vorteil und halten ein bisschen länger als Shellac. Allerdings ist der Prozess des Entfernens ziemlich langwierig. Shellac ist ein dünnerer Lack, wenn Du also Deinen Nägeln mehr Raum zum Atmen geben willst und ein stabiles natürliches Nagelbett haben möchtest, ist dieser für Dich. Die Entfernung ist viel schneller, aber sie hält etwas weniger lange als eine Maniküre mit Gelllacken.

Es ist überraschend, wie viele Unterschiede diese beiden Nagellacke haben, oder? Ich hoffe, dass ich Dir die Unterschiede ein wenig deutlicher gemacht habe. Hoffentlich kannst Du jetzt die Vor- und Nachteile abwägen, aber denke daran, dass am Ende auch subjektive Faktoren eine Rolle spielen.

Während die eine Maniküre für die einen funktioniert, funktioniert sie für die anderen vielleicht nicht. Unterschiede in der Nagelgesundheit und Nageltypen können unterschiedliche Reaktionen auf Gel und Shellac haben. Das Einzige, was man da vorschlagen kann, ist beides auszuprobieren und zu sehen, was Dir besser gefällt.

Achte immer auf Deine Haut-Gesundheit, Deinen Geldbeutel und mögliche Allergien!

schieferplatte, käseplatte

Was ist das beste Käsebrett für einen perfekten Käse-Abend?

Das Käsebrett-Dilemma – endlich gelöst

Wenn der Besuch eines Käseladens ein regelmäßiger und normaler Vorgang in Deiner Woche ist, dann ist es ein Muss, Deine kuratierten Köstlichkeiten auf der besten Käseplatte anzubieten. Die Wahl des richtigen Käsebretts kann den Unterschied zwischen einer Aperitif-Platte und einem “Wow-Faktor Party-Vergnügen” ausmachen, das die Gäste nicht so schnell vergessen werden. Das bedeutet, dass Ihr eure besten Stiltons und Leicesters nicht vergesst, indem Ihr sie unbeaufsichtigt auf einer einfachen Holzplatte sitzen lasst. Ein echter Käseflug verdient es, mit all den richtigen Accessoires wie Trockenfrüchten, Crackern, Marmeladen hervorgehoben und auf einer stabilen und richtig ausgewählten Käseplatte serviert zu werden.

 

Eine Käse-Angelegenheit

Käse gibt es in einer Unzahl von Geschmacksrichtungen, Formen, Konsistenzen und Farben, die in ihrem Ursprung die Welt durchqueren. Deine Käseauswahl kann aus einer einzigen tierischen Quelle stammen (alle Ziegen- oder alle Schafsmilch), oder verschiedene Tierarten kreuzweise vertreten. Ein gut ausgewähltes Käsebrett wird eine eigene Geschichte erzählen, die ausschließlich auf den Käsesorten basiert, die Du Deinen Gästen anbietest. Ein guter Gastgeber weiß, dass ein gutes Brett sowohl weiche als auch harte Käsesorten und scharfe und milde Varianten präsentiert, um jeden Gaumen zu erfreuen, es sei denn, Du veranstaltest eine Gala für Deinen örtlichen Käseclub. 

Aber, wir brauchen Dich nicht weiter auszubilden, da Du bereits ein Käse-Profi bist, lass uns zur Sache kommen und ein gutes Servierbrett auswählen. Es gibt mehrere Variablen bei der Entscheidung für ein Material, wobei nur einige wenige Optionen der Klasse und Eleganz einer feinen Auswahl an gereiftem Käse standhalten. Im Folgenden erforschen wir einige wichtige Punkte.

 

Holz? Oder doch nicht?

Die häufigste Wahl zum Servieren von Käse. Zuverlässig, leicht zu reinigen und sparsam. Ein Holzkäsestück oder Servierbrett kann alles sein, von einer geteilten Holznoppe bis hin zu einem geeigneten Schneidebrett. Was den wirklichen Unterschied im Charakter des Holzes ausmacht und wie es die Geschichte des Käses hervorhebt. Wenn Du zum Beispiel einen Laib Casu Marzu (ein sardischer Schafskäse) auf einer rustikalen Olivenholz-Platte aus der Toskana servierst, wird ein wahres Gefühl von exotischem Essen hervorgerufen, während die Präsentation dieses berühmten “Wurmkäses” auf einem schäbigen Schneidebrett mit Plastiklöffeln die Mägen Deiner Gäste drehen kann. Die Präsentation ist genauso wichtig wie die Herkunft des Käses.

Abgesehen von der Ästhetik erleichtert ein hölzernes Käsebrett das Schneiden des Käses. Runden können in Keile geschnitten werden und härtere Käsesorten wie Parmesan oder Pecorino können auf vernünftige Blöcke heruntergebracht werden, damit Deine Gäste sich rasieren und schneiden können. Apropos, Du hast doch ein Käsemesserset, das zu Deinem Käsebrett passt, oder?  Für den Fall, dass Dein Gedächtnis eine Erinnerung braucht, hier sind die entscheidenden Must-haves:

  • Spreizmesser: Für Weichkäse, zum Auftragen von Crackern oder Brot
  • Käsemesser: Für harte und halbfeste Käsesorten, wie Pecorino oder Parmesan. Doppelt als Server.
  • Beil: Für Hartkäse
  • Breites / flaches Messer / Server: Für Halbhartkäse und zum Servieren nach dem Schneiden
  • Gabel: Zum Servieren von Käse nach dem Schneiden

Die meisten Messer dienen zwei Zwecken, also ist es möglich, mit zwei oder einem im Handumdrehen auszukommen, aber wie der Käse-Profi, der Du bist, weißt du, dass das Schneiden und Servieren mit den gleichen Utensilien sicherlich verpönt ist. Schließlich willst Du ja nicht, dass sich Dein Messer in das Brie-Blau verwandelt und wie ein geschmolzener Buntstift aussieht.

 

Käsebretter aus Holz

Bei der Wahl eines hölzernen Käsebretts ist es wichtig, eine Sorte zu wählen, die den Geschmack nicht so leicht aufnimmt. Käse ist von Natur aus reich an Fetten und Ölen, die dazu neigen, ranzig zu werden, sobald das Fett oxidiert. Während dies ein Teil des natürlichen Reifeprozesses von Käse ist, wird das meiste des “angenehmen” käsigen Aromas durch die Bakterien und Hefe aus der Gärung der Milch verursacht. Ranziges Fett erzeugt den gleichen Geruch wie saure Milch, die scharf und allgemein unangenehm ist. Hölzer, die nicht dazu neigen, Aromen aufzunehmen, sind Eiche und die meisten Weichhölzer (Tanne, Zeder, Kiefer, Lärche, Zypresse). Besonders Eiche ist berühmt für ihre Übertragung, denn wenn man sich ein Weinfass ansieht, erkennt man sofort, dass die Winzer Eiche verwenden, weil sie aufgrund ihrer porösen Beschaffenheit leicht absorbiert und Aromen vermittelt. 

 

Das richtige Holz macht den Unterschied

Wenn Du also ein Holz auswählst, ist eine nicht poröse Holzart im Allgemeinen am besten geeignet, um zu verhindern, dass Dein Holz unerwünschte Aromen verströmt. Einige Harthölzer, die in diese Kategorie fallen, sind Olivenholz, Birke, Kirsche, Bongossi- und Teakholz.

Wenn Du eines der oben genannten Hölzer haben musst (Lärche z.B. sorgt für eine schöne Präsentation), ist es sehr empfehlenswert, sowohl lebensmittelechtes Öl als auch Wachs regelmäßig zum Würzen und Versiegeln des Holzes zu verwenden, um die Übertragung von Aromen und Gerüchen zu verhindern. Schließlich sollte man bei der Auswahl eines Käsebretts darauf achten, dass es weder lackiert noch überlackiert ist. Die meisten dieser Oberflächen sind nicht lebensmittelecht und können beim Aufschneiden splittern, was sich dann in Deinem Essen festsetzt.

 

Stein- und Marmorbretter

Steinplatten aus Marmor, Granit oder Naturstein eignen sich aufgrund ihrer Form und Funktion hervorragend als Käse-Präsentationsplatten. Vor allem ein Marmorbrett bietet eine schöne und kühle Oberfläche, auf der der Käse aufbewahrt werden kann, und nimmt Gerüche nicht so leicht auf wie Holz, obwohl Marmor immer noch porös ist und Pflege benötigt.

Käseplatten aus Marmor oder Stein bieten die beste Temperaturzone für Deine Käseplatte. Es handelt sich um dichte Materialien, die für ihre Größe eine große Menge an thermischer Masse behalten. Im Englischen bedeutet dies, dass sie in der Lage sind, Wärme schneller als andere Materialien aufzunehmen und diese Wärme von Deinem Käse weg zu übertragen, was ihnen hilft, kühl zu bleiben und nicht zu schmelzen. Aus diesem Grund verwenden Konditoren und Süßwarenhersteller in ihren Berufen überwiegend Marmor, da er verhindert, dass der Teig festklebt und die Schokolade schneller und gleichmäßiger erstarrt.

Wenn Du also ein Outdoor-Event planst oder Deine Käseplatte an einem heißen Tag draußen steht, solltest Du Dich für Marmor, Granit oder Stein entscheiden, um den Käse haltbar zu machen. Noch besser, eine durchsichtige Kuppel oder wenn Du Deine Käseplatte vorher in einem Eisbad sitzen lässt, wird ein zustimmendes Nicken der anderen Käseköpfe erhalten. Beachte, dass es richtig ist, Käse bei Zimmertemperatur zu servieren. Der Geschmack von Käse ist eng mit der Gärung und dem Umami-Aroma verbunden, das mit etwas Wärme unterstrichen wird. Dazu passt dann natürlich der perfekt-gekühlte Wein aus der Minibar.

Obwohl Stein und Marmor die erste Wahl zu sein scheinen, gibt es immer noch ein Wartungsproblem, auf das man achten muss. Marmor ist porös, wie auch einige Granitsorten, daher ist es sehr gut möglich, dass Dein geliebtes Käsebrett üble Gerüche abgibt, wenn es nicht richtig gepflegt wird. Eine lebensmittelechte Versiegelung oder ein lebensmittelechter Reiniger ist sehr zu empfehlen, da die meisten typischen Versiegelungen nicht für Marmor gemacht sind, der nicht mit Lebensmitteln in Berührung kommt.

 

Und dann ist da noch Schiefer!

Schiefer ist ein relativ neues Material in der Welt der Küche, aber es wurde schnell populär für die Verwendung als Server und … Du hast es erraten, Käseplatten. Und warum?  Zum einen ist Küchenschiefer nicht porös und nimmt keine Aromen oder Gerüche aus der Umgebung auf. Im Gegensatz zu Marmor, der dazu neigt, sich von Säuren (Wein, Tomatensauce) zu ätzen, sind Schieferplatten nicht so reaktiv wie weniger anfällig für Verfärbungen.

Allerdings gibt es eine Vielzahl von Schieferarten, also ist nicht jeder Schiefer gleich!  Gefärbter Schiefer, der oft aus Übersee kommt, ist porös und neigt dazu, abzublättern und abzubrechen. Glücklicherweise ist der einzige Schiefer, den wir von dieser Sorte gesehen haben, nur in Fliesen- und Baumärkten zu finden. Küchenschiefer (derjenige, der für die Gastronomie verwendet wird) ist fast immer überwiegend schwarzer Schiefer, der nicht porös ist und am wenigsten zum Abblättern neigt. Nicht poröser Schiefer ist leicht zu pflegen, da er keine Fette oder Bakterien aus Lebensmitteln oder Käse auf seiner Oberfläche aufnimmt. Ein normales Reiben und Schrubben genügt, während ein paar Tupfer lebensmittelechten Mineralöls dem Schiefer einen schönen Glanz und Schieferglanz verleihen. 

Ein weiterer Vorteil ist, dass der Preis für Schiefer sehr günstig ist, was es verlockend macht, eine Sammlung von Schieferwaren anzuhäufen, nur für zukünftige Treffen. Haben wir schon erwähnt, dass er im Notfall auch als Untersetzer verwendet werden kann?

Der einzige Nachteil von Schiefer ist, dass er leicht zu Kratzern neigt, sodass Kratzer und Schrammen auf Deinen beliebteren Käseplatten sichtbar werden könnten.

 

Glas-Tafeln

Last but not least, sind Käseplatten aus Glas. Glas ist fast ein perfektes Material für Käse, denn es ist nicht porös, spülmaschinenfest (und somit leicht zu reinigen), benötigt keine Wartung und kann ein sauberes Präsentationsstück ergeben. Glas hat nicht die thermische Masse von Marmor, also hilft es auch nicht, Käse an einem warmen Tag in der Saladette abzukühlen (überleg mal, wie schnell eine heiße Tasse Kaffee im Kühlschrank wird). Ein weiterer Vorteil, den Glas gegenüber allen anderen Käseplatten hat, ist, dass Glas fast unempfindlich gegen Schnitte und Kratzer von typischen Küchen- und Käsemessern ist. Das bedeutet, dass Dein Glas-Servierbrett wahrscheinlich noch jahrelang in demselben Top-Zustand bleiben wird. Wenn es nur eine Sache gibt, die man an Glas nicht mag, dann ist es, dass es dazu neigt, beim Schneiden laut zu sein oder dazu neigt, gelegentlich das Geräusch eines kratzigen Messers auf Glas zu hören; auch bekannt als das schlimmste Geräusch der Welt. Aus diesem Grund empfehlen wir, weiche oder halbweiche Käse mit Glasplatten zu kombinieren, um überraschende Geräusche zu vermeiden.

 

Auf die richtige Reinigung kommt es an!

Egal, welches Käsebrett Du wählst, ob Holz, Marmor oder Schiefer, das einzige wirkliche “Geheimnis” des ultimativen Käse-Profis ist die richtige Pflege und Wartung.

Nach dem Gebrauch solltest Du Deine Käsebretter mit heißer Seife und Wasser schrubben und dann sofort trocken wischen. Holzbretter sollten geölt und gewachst werden und Marmorbretter sollten jeden Monat versiegelt werden. Wenn Dein Käsebrett auch nur einen Hauch von Gestank hat, haben die Bakterien angefangen, sich festzusetzen, was bedeutet, dass Du Dein Brett desinfizieren und desinfizieren musst. 

 

Du kannst diese sichere Reinigungslösung unten verwenden, um Dein Brett von diesen lästigen Keimen zu befreien:

Zitronenschrubber für Holz und geschliffenen (nicht polierten Marmor)

1 Esslöffel, Salz und eine halbe Zitrone!

Schneide eine Zitrone in zwei Hälften. Streue Salz im Hügel auf die betroffene Stelle. Reibe das Salz mit der Innenseite der Zitrone in das Holz und schrubbe es kreisförmig. Danach mit warmem Wasser abspülen und sofort trocknen.

Für polierten Marmor solltest Du die obige Formel nicht verwenden (sowie alle kommerziellen Lösungen, die säurehaltige Verbindungen wie Essig oder Zitronensaft verwenden), da sie Deinen Marmor anätzt und die Politur wegnimmt. Benutze stattdessen Wasserstoffperoxid, das auf einer polierten Oberfläche sicher ist. Aber wenn Du schwarzen Marmor verwendest, benutze kein Wasserstoffperoxid, da es dunklen Marmor verfärben kann. Wir wissen, dass Marmor sehr pflegeintensiv ist!

 

Ganz gleich, ob Ihr Stein, Schiefer, Glas oder Holz verwendet, eine Käseplatte von guter Qualität wird zu einem Stück Ausrüstung, das eure Käseplatten präsentiert und ihren einzigartigen Geschmack bewahrt – so wie Ihr sie genießen wollt!

 

Infrarotsauna getestet – Meine Meinung zur Sauna für Zuhause!

infrarotsauna getestetHallo Ihr Lieben, heute möchte ich noch mal das Thema Entspannung mit euch aufgreifen und euch von meiner neuesten Erfahrungen berichten. Ich gehe generell regelmäßig in die Sauna um einfach die gesundheitlichen Vorteile davon zu erhalten, meiner angespannten Gelenke und die Muskulatur vom langen rumsitzen Büro zu entspannen und einfach um mich dort mit meinen Freundinnen zu treffen und entspannt ein bisschen zu quatschen. Besonders im Winter genieße ich diese Saunagänge am meisten, doch mittlerweile möchte ich eigentlich das ganze Jahr darauf nicht wirklich verzichten. Hierzu habe ich neulich eine ganz besondere Erfahrung gemacht, denn meine Kollegin Tina hat sich vor zwei Wochen eine Infrarotsauna zugelegt.

 

 

Was ist eine Infrarotsauna?

Zugegebenermaßen war ich anfangs etwas skeptisch, denn die von außen doch relativ klein wirkende Kabine und der einfache Anschluss an die Steckdose wirken für mich nicht wie eine zuverlässige und ordentliche Sauna. Außerdem war es mir wirklich neu, dass eine Sauna auch ohne Aufguss und das übliche Wärmeprinzip funktionieren kann. Tina erzählte jedoch weiterhin ganz erstaunt und beeindruckt von dieser Art von Sauna, und deshalb konnte ich mich natürlich nicht lumpen lassen und musste selbst mal ausprobieren.

Nachdem ich mich dann zusammen mit meiner Kollegen in die Infrarotkabine gesetzt habe, drückte sie einen einfachen Knopf und die Infrarot “Bestrahlung” startete. Nach gerade einmal 10 Minuten konnte man die angenehme Wärme fühlen, jedoch ohne das drückende Gefühl welches man sonst in der Sauna bei einem Aufguss hat wenn sich der ganze Raum aufwärmt und der Dampf den ganzen Raum einnimmt. Bei der Infrarotsauna ist das ganz anders! Diese erwärmt nämlich scheinbar einfach nur die Haut, anstatt den ganzen Raum und das fühlt sich natürlich am Anfang erst mal ein bisschen anders an.

Jedoch muss ich sagen war der Aufenthalt angenehmer und hat bei mir weitaus weniger Stoffwechselproblem hervorgerufen, als wenn die typischen Saunagänger mal einen ordentlichen Aufguss auflegen.

Dementsprechend kann ich auch durchaus bestätigen, dass man nach einem Besuch in der Infrarotsauna zwar ziemlich entspannt ist, aber weitaus weniger erschöpft und ausgelaugt. Außerdem hatte ich danach nicht das Gefühl, erst mal 2 Liter Wasser in wenigen Minuten trinken zu müssen, weil ich so viel ausgeschwitzt habe.

 

Mein Fazit zur ersten Erfahrung mit der Infrarotsauna

Im Großen und Ganzen kann ich die Erfahrung meiner Kollegen bestätigen, auf den ersten Blick und auf den ersten Versuch gesehen mit Infrarotsauna wirklich gut. Mein persönlichen Fazit zur Erfahrung mit der Infrarotkabine ist wie bereits erwähnt durchaus positiv und ich werde wahrscheinlich öfter mal auf einen Kaffee, oder einen entspannten Abend bei meiner Kollegin vorbeischneien. 😉

Vielleicht rede ich auch mal mit meinem Mann und überrede ihn eventuell für den kommenden Winter eine eigene Infrarotsauna in das Haus zu bauen. Denn ich habe mal online gestöbert und einem Preis von gerade einmal 600 €, nimmt sich die Infrarotsauna nicht wirklich viel mit Jahreskarte für die Sauna im Fitnessstudio oder im Schwimmbad. Weiterhin ist es sicherlich von Vorteil das gute Stück einfach zu Hause zu haben und somit völlig flexibel zu sein. Dann kann ich nämlich auch wann immer ich möchte in die Infrarotsauna steigen, anstatt mir noch die Mühe machen zu müssen erst mal Richtung Fitnessstudio oder Schwimmbad zu fahren.

Dies ist sicherlich bei einem ohnehin schon beschäftigten Alltag durchaus von Vorteil und wer weiß, vielleicht gefällt sie meine man ja auch so gut wie mir, denn sein einziges Problem mit dem saunieren war bis jetzt immer die extrem drückende Hitze.

Naja, in diesem Sinne werde ich euch über meine Entscheidung und unsere eventuelle neue Errungenschaft noch mal informieren.

Bis dahin, liebe Grüße eure Christa.

Meine neue Yogamatte und 4 Gründe warum ich regelmäßig Yoga mache

Hallo liebe Freunde, meiner Meinung nach ist Entspannung eine der wichtigsten Dinge im Leben, vor allem im stressigen Alltag den wir alle heutzutage eigentlich haben. Mit einem Vollzeitjob, einem Mann und zwei Kindern kann im Leben schon oftmals alles drunter und drüber gehen, weshalb jeder eine gewisse Methode der Entspannung des Ausgleichs in seinen Alltag integrieren sollte. Aus diesem Grund habe ich mich vor kurzem eine neue Yogamatte zugelegt, mit welcher ich genau diese Punkte angehen möchte.

 

Warum ich mir eine gute Yogamatte für meine regelmäßigen Yogaübungen zugelegt habe

yogamatte neuIm Alltag geht alles sehr schnell, man ist eigentlich permanent am nachdenken und der Kopf findet nie Ruhe. Wenn ich mich jedoch hinsetze, ein paar Yogaübungen mache bin ich in der Lage endlich mal meinen Kopf auszuschalten und mir meine Gedanken bewusst zu werden. Auf diese Art und Weise reduziere ich enorm Stress, vor allem in den gewissen Hochphasen des Lebens. Hierbei helfen mir schon 2-3 Stunden Yoga in der Woche enorm aus. Dies merke ich vor allem immer, wenn ich meine Yogamatte mal mehrere Wochen in der Ecke lasse. Wenn ich diese nämlich nicht anrühre, nicht meine Yoga Übungen mache dann staut sich bei mir immer enorm viel Stress an.

 

Yoga sorgt für mehr Geduld

Desweiteren habe ich wirklich das Gefühl das die regelmäßigen Übungen auf der Yogamatte mir wirklich helfen meine Geduld zu verbessern und meine sonst so ungeduldigen Tendenzen etwas auszugleichen. Da man sich beim Yoga nämlich auf den Atem konzentriert und versucht so gut wie möglich im hier und jetzt zu sein, statt sich auf die Probleme und Sorgen des Alltags zu stürzen.

 

Mehr Kreativität durch Yoga

Das mag vielleicht für einige von euch erst mal komisch klingt, doch ich habe auch das Gefühl, dass ich nach den entsprechenden Übungen auf meiner Yogamatte nicht nur sehr entspannt bin, sondern auch viel besser und kreativer nachdenken kann. Manchmal füllt sich der Kopf nämlich einfach mit Sorgen, Ängsten Stress und blockiert einen somit auch dabei Lösungen zu finden. Hier kann ich wirklich bestätigen, dass Yoga dagegen wirklich hilft. Denn mit der entsprechenden Entspannung und der Ruhe kommen auch die Lösungen für eventuelle Probleme.

 

Yoga als sportlicher Ausgleich zum Büroalltag

Weiterhin ist es vielen von euch sicherlich bekannt, dass man in dem Arbeitsalltag und den entsprechenden Jobs im Büro das Gefühl hat einzurosten. Man wird weniger gelenkig, die Haltung verschlechtert sich und die Muskulatur versteift sich. Auch in diesem Fall bietet eine Stunde auf der Yogamatte eine optimale Lösung. für mich ist sogar dementsprechend auch in gewisser sportlicher Ausgleich zur fehlenden Bewegung im Alltag. Und somit kann ich Ihnen wirklich bestätigen, dass Yoga in verschiedensten wirklich hilfreichen Aspekten eine tolle Lösung darstellt, und dass ich es wirklich nicht bereue mir eine Yogamatte zugelegt zu haben.

Zugegebenermaßen, ist diese auch schon manchmal in der Ecke gelandet und wurde mehrere Wochen nicht angerührt, aber immer wenn mir der Stress mal wieder zu viel wurde und ich einen gewissen Ausgleich brauche hab ich das gute Stück wieder benutzt. Und ich denke es ist relativ gewiss dass der Alltag nicht weniger stressig wird und die Arbeit im Büro nicht unbedingt mehr Bewegung in den Alltag bringt. Dementsprechend rate ich jedem sich mit der Yogamatte ein bisschen Aktivität und Ausgleich ins Haus zu holen. Das ist nämlich gut für den Körper, für die Seele und somit auch für die Familie.

In diesem Sinne, liebe Grüße, eure Christa.