Infrarotsauna getestet – Meine Meinung zur Sauna für Zuhause!

infrarotsauna getestetHallo Ihr Lieben, heute möchte ich noch mal das Thema Entspannung mit euch aufgreifen und euch von meiner neuesten Erfahrungen berichten. Ich gehe generell regelmäßig in die Sauna um einfach die gesundheitlichen Vorteile davon zu erhalten, meiner angespannten Gelenke und die Muskulatur vom langen rumsitzen Büro zu entspannen und einfach um mich dort mit meinen Freundinnen zu treffen und entspannt ein bisschen zu quatschen. Besonders im Winter genieße ich diese Saunagänge am meisten, doch mittlerweile möchte ich eigentlich das ganze Jahr darauf nicht wirklich verzichten. Hierzu habe ich neulich eine ganz besondere Erfahrung gemacht, denn meine Kollegin Tina hat sich vor zwei Wochen eine Infrarotsauna zugelegt.

 

 

Was ist eine Infrarotsauna?

Zugegebenermaßen war ich anfangs etwas skeptisch, denn die von außen doch relativ klein wirkende Kabine und der einfache Anschluss an die Steckdose wirken für mich nicht wie eine zuverlässige und ordentliche Sauna. Außerdem war es mir wirklich neu, dass eine Sauna auch ohne Aufguss und das übliche Wärmeprinzip funktionieren kann. Tina erzählte jedoch weiterhin ganz erstaunt und beeindruckt von dieser Art von Sauna, und deshalb konnte ich mich natürlich nicht lumpen lassen und musste selbst mal ausprobieren.

Nachdem ich mich dann zusammen mit meiner Kollegen in die Infrarotkabine gesetzt habe, drückte sie einen einfachen Knopf und die Infrarot „Bestrahlung“ startete. Nach gerade einmal 10 Minuten konnte man die angenehme Wärme fühlen, jedoch ohne das drückende Gefühl welches man sonst in der Sauna bei einem Aufguss hat wenn sich der ganze Raum aufwärmt und der Dampf den ganzen Raum einnimmt. Bei der Infrarotsauna ist das ganz anders! Diese erwärmt nämlich scheinbar einfach nur die Haut, anstatt den ganzen Raum und das fühlt sich natürlich am Anfang erst mal ein bisschen anders an.

Jedoch muss ich sagen war der Aufenthalt angenehmer und hat bei mir weitaus weniger Stoffwechselproblem hervorgerufen, als wenn die typischen Saunagänger mal einen ordentlichen Aufguss auflegen.

Dementsprechend kann ich auch durchaus bestätigen, dass man nach einem Besuch in der Infrarotsauna zwar ziemlich entspannt ist, aber weitaus weniger erschöpft und ausgelaugt. Außerdem hatte ich danach nicht das Gefühl, erst mal 2 Liter Wasser in wenigen Minuten trinken zu müssen, weil ich so viel ausgeschwitzt habe.

 

Mein Fazit zur ersten Erfahrung mit der Infrarotsauna

Im Großen und Ganzen kann ich die Erfahrung meiner Kollegen bestätigen, auf den ersten Blick und auf den ersten Versuch gesehen mit Infrarotsauna wirklich gut. Mein persönlichen Fazit zur Erfahrung mit der Infrarotkabine ist wie bereits erwähnt durchaus positiv und ich werde wahrscheinlich öfter mal auf einen Kaffee, oder einen entspannten Abend bei meiner Kollegin vorbeischneien. 😉

Vielleicht rede ich auch mal mit meinem Mann und überrede ihn eventuell für den kommenden Winter eine eigene Infrarotsauna in das Haus zu bauen. Denn ich habe mal online gestöbert und einem Preis von gerade einmal 600 €, nimmt sich die Infrarotsauna nicht wirklich viel mit Jahreskarte für die Sauna im Fitnessstudio oder im Schwimmbad. Weiterhin ist es sicherlich von Vorteil das gute Stück einfach zu Hause zu haben und somit völlig flexibel zu sein. Dann kann ich nämlich auch wann immer ich möchte in die Infrarotsauna steigen, anstatt mir noch die Mühe machen zu müssen erst mal Richtung Fitnessstudio oder Schwimmbad zu fahren.

Dies ist sicherlich bei einem ohnehin schon beschäftigten Alltag durchaus von Vorteil und wer weiß, vielleicht gefällt sie meine man ja auch so gut wie mir, denn sein einziges Problem mit dem saunieren war bis jetzt immer die extrem drückende Hitze.

Naja, in diesem Sinne werde ich euch über meine Entscheidung und unsere eventuelle neue Errungenschaft noch mal informieren.

Bis dahin, liebe Grüße eure Christa.

Lästige Hornhaut entfernen mit den elektrischen Hornhautentferner

elektrischer hornhautentfernerHallo Ihr Lieben, viele von ihnen, wenn nicht sogar alle werden das wahrscheinlich kennen. Wer sich im Alltag relativ viel zu Fuß fortbewegt und bedingt durch Beruf oder eigene modische Vorlieben weniger angenehmes Fußwerk trägt, stellt es oftmals nach nur wenigen Tagen schon fest. Die Rede ist natürlich von Hornhaut, welche sich besonders am Fuß relativ schnell bildet. Ich persönlich trage im Beruf oftmals Schuhe mit Absatz, welche besonders belastend auf den Fuß wirken und an Ballen und Zehen oftmals für eine gewisse Reibung sorgen. Dadurch bildet sich nämlich schon die nervige, lästige aber nicht zu vermeidende Hornhaut. Bis vor kurzem habe ich diese noch auf die altmodische Art und Weise mit Hobel und Feile entfernt, was meistens einerseits ziemlich lange gedauert hat, und andererseits schnell ziemlich unangenehm war. Nun jedoch habe ich mir vor kurzem einen elektrischen Hornhautentferner zugelegt, mit dem das schon deutlich angenehmer ist.

 

Die Vorteile eines elektrischen Hornhautentferners

Wenn Sie einen elektrischen Hornhautentferner testen, wird ihnen schnell auffallen wie angenehm das gute Stück ist. Im Gegensatz zur Feile und dem Hobel, welche nicht selten zu viel von der entsprechenden Haut entfernen können Sie bei der Verwendung des elektrischen Hornhautentferners mit der wechselbare Rolle (welche einstellbare Härtegrade hat) perfekt kontrollieren wie viel Haut sie entfernen und dementsprechend nur die ungewünschte Hornhaut entfernen. Genau aus diesem Grund werden Sie auch feststellen, dass sie am nächsten Tag keinerlei Schmerzen beim Gehen, bei der Belastung des Fußes oder generell haben. Ganz einfach aus dem Grund da der elektrische Hornentferner wirklich nur so viel Haut entfernt, wie auch nötig ist.

 

Warum ein elektrischer Hornhautentferner viel angenehmer ist

Für mich persönlich ist es mittlerweile schon ein Ritual geworden. Immer mittwochs und samstags lass ich mein Fußbad ein, schalte den Fernseher ein, schau meine Lieblings Sendung und genehmige meinen Füßen ein bisschen Wellness. Auf diese Art und Weise bearbeite ich meine Füße etwa 30 Minuten mit dem elektrischen Hornhautentferner. Im Anschluss wische ich mit einem Tuch im Fußbad noch einmal über die Haut um die entsprechenden Hautreste zu entfernen und Ta-Da, schon hab ich wieder total glatte und angenehme Füße.

Nach dem angenehmen Fußbad, der entsprechenden Bearbeitung während meine Lieblingsserie läuft lege ich mich schlafen merke im Gegensatz zum Hornhaut Hobel am nächsten Tag nicht, dass ich gestern tatsächlich Haut von meinen Füßen entfernt habe. Nämlich weil ich keinerlei unangenehmes Gefühl oder eventuell sogar Schmerzen davontrage, auch nicht wenn ich am nächsten Tag hohe Schuhe trage.

Allein aus diesem Grund ist der elektrische Hornhautentferner für mich eine absolut lohnenswerte Anschaffung gewesen. Vor allem jetzt im Sommer ist es gerade sinnvoll, da man natürlich auch in den offenen Freizeitschuhen entsprechende glatte seidige Füße haben möchte. Und was soll ich sagen, auch diesen Zweck erfüllt der elektrische Hornhautentferner ohne jegliche Probleme.

Dementsprechend kann ich nur jedem von euch raten, zum elektrischen Hornhautentferner zu greifen und die entsprechenden Hornhauthobel oder die Feile einfach mal beiseite zu legen. So ist es nämlich einfacher, angenehmer und viel effizienter.

In diesem Sinne, hoffe ich dieser kleine Tipp hilft euch weiter und wünsche euch noch einen wunderschönen Tag bis zum nächsten Mal,

eure Christa

Der Spiralschneider – Gesund kochen für die ganze Familie!

Hallo Ihr Lieben, im heutigen Beitrag geht es mal um eine gesündere Möglichkeit zu kochen und wie sie diese in ihren Alltag integrieren können. Wie ihr wisst koche ich regelmäßig für mich und meine ganze Familie und das auch mit Leidenschaft. Dennoch versuche ich regelmäßig darauf zu achten, dass neben den herzhaften Gerichten auch mal wirklich gesunde Mahlzeiten auf den Tisch kommen. Dies gestaltet sich jedoch etwas schwierig wenn der Mann, oder die Kinder gewisse Vorlieben für weniger gesunde Kohlenhydrat- oder Fettbomben entwickelt haben. In unserem Fall sind das ganz klar die Nudeln Bolognaise, und die anderen vielfältigen Fleischgerichte. Nachdem ich nun lange überlegt habe wie sich meine Familie an gesündere Alternativen der Lieblings Mahlzeiten gewöhnen kann, bin ich über einen Spiralschneider Test gestolpert. Mit diesem Gerät kann man nämlich problemlos die Nudelgerichte, welche zumeist aus Weizen bestehen, in gesunde und vitaminreiche Gemüsenudeln Alternativen umändern.

 

Gemüse und Vitamine, statt Gluten mit dem Spiralschneider

spiralschneider testIhr könnt sicherlich vorstellen, dass mich erst mal verwunderte Blicke meiner Familie erreicht haben, nachdem ich statt der üblichen Nudeln die entsprechenden Gemüsenudeln auf den Tisch gepackt habe. Auf den ersten Blick waren die natürlich nicht erfreut, was soll das bunte Zeug auf dem Teller, wo eigentlich ihr Lieblingsgericht sein sollte?  Doch nach nur wenigen überzeugenden Argumenten war mein Mann überzeugt, und kurz darauf natürlich auch die Kinder, die mittlerweile sogar ganz fasziniert von den bunten etwas andere Nudeln sind.

Anschließend war es nur noch zwei oder drei mal etwas komisch als ich diese Art von Alternative serviert habe, aber dann hat sich meine Familie auch schon dran gewöhnt. Mich freut es natürlich dass ich jetzt beim kochen mal wieder meiner Kreativität freien Lauf lassen kann, etwas rumprobieren kann und entsprechende Alternativen, statt die immer selben Gerichte zubereiten kann.

Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber ich liebe das Kochen und könnte den halben Tag damit verbringen. Seien es nun Zucchini Nudeln, Gurken- oder Kohlrabispiralen oder im Ofen geröstete Kartoffelspiralen. Der Spiralschneider bietet zahllose Möglichkeiten, Alternativen und dementsprechend wird es auch nicht langweilig.

 

Neben den Kochspaß bietet er jedoch noch viele andere Vorteile

spiralschneider GemüsenudelnWas hat sich durch den Spiral Schneider verändert? Durch die gesündere und leichtere Alternative der entsprechenden Gemüsenudeln haben ich und mein Mann das ein oder andere Pfund verloren, was mir wirklich gut gefällt, denn ehrlich gesagt fehlte uns oftmals zum laufen oder für den Sport die entsprechende Motivation. Unsere Kinder scheinen im Alltag mehr Energie zu haben und vertragen die leichte Kost auch deutlich besser als die fast schon fettige Hausmannskost.

Weiterhin habe ich mich für ein elektrisches Modell entschieden, welches auch den Schneideaufwand und die Vorbereitung sehr erleichtert und nur wirklich wenig Zeit in Anspruch nimmt. Mittlerweile muss ich sagen schmecken mir die Gemüse Nudeln auch wirklich schon besser als die „echten“, was ich anfangs nicht erwartet hatte. Dementsprechend können wir auch durchaus sagen, dass das Fazit für den Spiral Schneider ein durchaus positives ist und wir in unserem Haushalt nicht mehr darauf verzichten möchten.

Mir macht das Kochen Spaß, meinem Mnan macht das Essen Spaß und den Kindern machen die bunten Nudeln Spaß und sie ernähren sich währenddessen auch noch weitaus gesünder, vitaminreicher und besser. Vor allem da sonst so schwer ist den Kids entsprechende Vitamine oder gar Gemüse anzudrehen. Somit können wir alles in allem eine ganz klare Empfehlung für den Spiralschneider aussprechen!

Meine neue Yogamatte und 4 Gründe warum ich regelmäßig Yoga mache

Hallo liebe Freunde, meiner Meinung nach ist Entspannung eine der wichtigsten Dinge im Leben, vor allem im stressigen Alltag den wir alle heutzutage eigentlich haben. Mit einem Vollzeitjob, einem Mann und zwei Kindern kann im Leben schon oftmals alles drunter und drüber gehen, weshalb jeder eine gewisse Methode der Entspannung des Ausgleichs in seinen Alltag integrieren sollte. Aus diesem Grund habe ich mich vor kurzem eine neue Yogamatte zugelegt, mit welcher ich genau diese Punkte angehen möchte.

 

Warum ich mir eine gute Yogamatte für meine regelmäßigen Yogaübungen zugelegt habe

yogamatte neuIm Alltag geht alles sehr schnell, man ist eigentlich permanent am nachdenken und der Kopf findet nie Ruhe. Wenn ich mich jedoch hinsetze, ein paar Yogaübungen mache bin ich in der Lage endlich mal meinen Kopf auszuschalten und mir meine Gedanken bewusst zu werden. Auf diese Art und Weise reduziere ich enorm Stress, vor allem in den gewissen Hochphasen des Lebens. Hierbei helfen mir schon 2-3 Stunden Yoga in der Woche enorm aus. Dies merke ich vor allem immer, wenn ich meine Yogamatte mal mehrere Wochen in der Ecke lasse. Wenn ich diese nämlich nicht anrühre, nicht meine Yoga Übungen mache dann staut sich bei mir immer enorm viel Stress an.

 

Yoga sorgt für mehr Geduld

Desweiteren habe ich wirklich das Gefühl das die regelmäßigen Übungen auf der Yogamatte mir wirklich helfen meine Geduld zu verbessern und meine sonst so ungeduldigen Tendenzen etwas auszugleichen. Da man sich beim Yoga nämlich auf den Atem konzentriert und versucht so gut wie möglich im hier und jetzt zu sein, statt sich auf die Probleme und Sorgen des Alltags zu stürzen.

 

Mehr Kreativität durch Yoga

Das mag vielleicht für einige von euch erst mal komisch klingt, doch ich habe auch das Gefühl, dass ich nach den entsprechenden Übungen auf meiner Yogamatte nicht nur sehr entspannt bin, sondern auch viel besser und kreativer nachdenken kann. Manchmal füllt sich der Kopf nämlich einfach mit Sorgen, Ängsten Stress und blockiert einen somit auch dabei Lösungen zu finden. Hier kann ich wirklich bestätigen, dass Yoga dagegen wirklich hilft. Denn mit der entsprechenden Entspannung und der Ruhe kommen auch die Lösungen für eventuelle Probleme.

 

Yoga als sportlicher Ausgleich zum Büroalltag

Weiterhin ist es vielen von euch sicherlich bekannt, dass man in dem Arbeitsalltag und den entsprechenden Jobs im Büro das Gefühl hat einzurosten. Man wird weniger gelenkig, die Haltung verschlechtert sich und die Muskulatur versteift sich. Auch in diesem Fall bietet eine Stunde auf der Yogamatte eine optimale Lösung. für mich ist sogar dementsprechend auch in gewisser sportlicher Ausgleich zur fehlenden Bewegung im Alltag. Und somit kann ich Ihnen wirklich bestätigen, dass Yoga in verschiedensten wirklich hilfreichen Aspekten eine tolle Lösung darstellt, und dass ich es wirklich nicht bereue mir eine Yogamatte zugelegt zu haben.

Zugegebenermaßen, ist diese auch schon manchmal in der Ecke gelandet und wurde mehrere Wochen nicht angerührt, aber immer wenn mir der Stress mal wieder zu viel wurde und ich einen gewissen Ausgleich brauche hab ich das gute Stück wieder benutzt. Und ich denke es ist relativ gewiss dass der Alltag nicht weniger stressig wird und die Arbeit im Büro nicht unbedingt mehr Bewegung in den Alltag bringt. Dementsprechend rate ich jedem sich mit der Yogamatte ein bisschen Aktivität und Ausgleich ins Haus zu holen. Das ist nämlich gut für den Körper, für die Seele und somit auch für die Familie.

In diesem Sinne, liebe Grüße, eure Christa.

fitnessuhr-test-fitbit

Fitnessuhr Test – Hilft das Armband wirklich beim abnehmen?

Hallo Ihr Lieben, heute möchte ich mal von meinem neuen Vorhaben berichten. Ich weiß selber, dass ich die Zeit der Neujahrsvorsätze schon lange, lange verpasst habe jedoch kann man sich auch noch mitten im Jahr in Sommerform bringen. In diesem Sinne haben ich und mein Mann nämlich gedacht wir legen uns einfach mal einen Fitnessuhr zu und haben uns dementsprechend aus einem Online Fitnessuhr Test den entsprechenden Testsieger, nämlich die Fitbit geholt.

Denn zugegebenermaßen ist unser größtes Problem einfach mal eine gewisse Routine unseren Alltag zu bekommen und uns mal wirklich vor Augen zu halten wie aktiv ihr wirklich sind. Nach langer Überlegung haben wir diesen kleinen Helfer am Arm als eine sinnvolle kleine Motivationsstütze erachtet welche uns hoffentlich gut hilft weiterhin aktiv zu bleiben und was unsere körperliche Fitness angeht etwas mehr am Ball zu bleiben.

 

Warum ich mir eine Fitnessuhr geholt habe

Ich persönlich brauche das Gerät nicht unbedingt um komplexe Trainingseinheiten oder Läufe zu messen. Ich wollte eigentlich nur eine trotzdem noch moderne und angenehme Uhr, welche kein klobiges Design hat um mir damit meine verbrannten Kalorien und vor allem auch meine alltägliche Schrittzahl vor Augen zu halten. Wer nämlich lang und viel im Büro sitzt, lässt oftmals die körperliche Aktivität gerne zu kurz kommen. Nach dem ich jetzt die ersten Tage schon gesehen habe, dass ich teilweise gerade einmal 5000 Schritte am Tag zurückliege und nicht einmal 2500 cal verbrennen wundert es mich nicht mehr, dass der Speck an der Hüfte sich etwas vermehrt hat. Dies ist für mich ein wirklich passender Grund mal etwas zu verändern.

Seitdem ich die Fitnessuhr trage, und täglich meine Schrittzahl sehe erledige ich viel mehr Kleinigkeiten einfach zu Fuß beispielsweise laufe ich zum Supermarkt, wenn ich mal wieder eine Kleinigkeit vergessen habe oder besuche Freunde und Freundinnen aus meinem Ort einfach mal mit dem Fahrrad. Selbst diese kleinen Veränderungen haben mein Aktivitätslevel schon mal um einiges hochgestuft und dadurch habe ich mittlerweile auch schon zwei Kilo verloren.

So einfach kann es manchmal gehen, wenn man einfach wirklich weiß was das Problem ist. Für mich war die Fitnessuhr deshalb definitiv eine gute Entscheidung!

 

Wofür mein Mann die Fitnessuhr verwendet

Wie viele von euch vielleicht noch wissen geht mein Mann regelmäßig joggen und auch ab und an mal ins Fitnessstudio. Hierbei hat der sonst immer einfach über den Daumen gepeilt seine Entfernungen gemessen und hat ab und an das Handy mitgenommen um Schrittzahl und Entfernung zu prüfen. Nachdem ich jetzt jedoch mal die Seiten so verwendet hat hat er bemerkt, dass sein Einschätzungsvermögen vielleicht doch etwas schlechter ist als er dachte und das Handy scheinbar doch nicht so genaue Angaben machen kann.

Dementsprechend konnte er seine Laufstrecken entsprechend anpassen und hat jetzt ein viel genaueren Überblick wie ist denn wirklich um seine sportliche Leistung steht. Zugegebenermaßen trickst mein Mann immer gerne, wenn ich denn danach frage wie es denn gelaufen ist, oder wie weit er denn gelaufen ist. Dies ist die mir doch jetzt nicht mehr möglich, denn mit der entsprechenden Fitnessuhr und den Apps in denen ich ab und an mal schauen kann wie ist denn tatsächlich gelaufen ist ist das mogeln jetzt nicht mehr möglich. 😉

Dementsprechend kann ich ihn jetzt auch immer mal daran erinnern was er sich denn vorgenommen hat, was ihm auch enorm geholfen hat. Aber wie Männer ebenso sind, das Feierabendbier kommt auch trotz Diät oder abnehmen nicht zu kurz, weshalb er leider mittlerweile erst ein Kilo abgenommen hat, durch die Fitnessuhr weiß er jedoch glücklicherweise auch woran das liegt.

 

Unser Fazit zur Fitnessuhr von Fitbit

In diesem Sinne sind wir wirklich gespannt wie sich die Ergebnisse in der Zukunft sein werden und werden auch weiterhin mit Freude von unseren Neuerungen erzählen. Wir sind bis jetzt wirklich zufrieden mit dem guten Stück und sind gespannt welche Erfolge die aktive Verwendung der Fitnessuhr in den nächsten Wochen und Monaten noch bringt. Dementsprechend kann ich jedem von euch empfehlen, dem es an der Motivation mangelt sich den kleinen Personaltrainer für das Handgelenk zuzulegen und somit einen weiteren Stein aus dem Weg zu räumen.

In diesem Sinne ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende,

eure Christa